Home » Blaulicht-News » Autobahnen » News Autobahn A8 » Günzburg/A8: Teurer Fehler beim Überholen
Polizeifahrzeug mir Blaulicht auf der Autobahn.
Symbolfoto: Mario Obeser

Günzburg/A8: Teurer Fehler beim Überholen

Rund 18.000 Euro Sachschaden entstand bei einem Verkehrsunfall am Dienstagnachmittag auf der Autobahn 8 bei Günzburg.
Ein 35-jähriger Fahrer eines Sattelzugs war kurz vor der Anschlussstelle Günzburg in Richtung Stuttgart gefahren, als er einen vorausfahrenden Sattelzug überholen wollte. Hierzu war er zum Teil schon auf den mittleren Fahrstreifen gefahren und bemerkte, dass auf gleicher Höhe ein Auto fuhr. Deshalb brach er den Fahrstreifenwechsel ab und zog zurück auf die rechte Spur. Der Fahrer des Autos war nach links ausgewichen, um einen Zusammenstoß mit dem Sattelzug zu vermeiden, kollidierte jedoch mit einem Wagen, welcher zeitgleich auf dem linken Fahrstreifen fuhr.

Die beiden Autofahrer blieben unverletzt, ihre Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden, teilt die Autobahnpolizei Günzburg mit. Vom Fahrer des Sattelzugs wurde eine Sicherheitsleistung erhoben.

Anzeige
x

Check Also

ADAC Rettungshubschrauber in der Luft

Jettingen-Scheppach: Mann stürzt auf Baustelle in die Tiefe

Auf der Baustelle eines Einfamilienhauses in der Grottenaustraße wurde Freitagnachmittag, den 18.10.2019, ein 60-jähriger Mann schwer verletzt. Er stürzte vom Zwischenboden des Dachstuhls etwa 2,5 ...

Blaulicht Einsatzfahrzeug

Mödingen: Verkehrsunfall mit Sachschaden beim Abbiegen

Am Freitag, 18.10.2019, gegen 13.35 Uhr kam ein 20-Jähriger mit seinem VW aus dem Wiesweg in Mödingen und wollte an der Einmündung zur Ziegelstraße in ...