Home » Blaulicht-News » Landkreis Günzburg » News Raum Günzburg » Günzburg: Feuerwehr sorgt für sichere Landung des Rettungshubschraubers
Rettungshubschrauber Christoph 22 Günzburg V-Markt 21022019 2
Foto; Feuerwehr Günzburg

Günzburg: Feuerwehr sorgt für sichere Landung des Rettungshubschraubers

Einen nicht alltäglichen Einsatz hatte am 21.02.2019 die Freiwillige Feuerwehr Günzburg, zu dem sie um 10.30 Uhr alarmiert wurde.
Der Rettungsdienst wurde zu einem internistischen Notfall gerufen. Da kein anderer Notarzt in vertretbarer Zeit verfügbar war, wurde der Rettungshubschrauber Christoph 22 aus Ulm als Notarztzubringer angefordert, der auf dem Gelände des V-Marktes in Günzburg landen musste. Hier sperrten die Einsatzkräfte der Feuerwehr den Bereich entsprechend ab, um eine sichere Landung zu gewährleisten. Der Helikopter setzte im Bereich vor der Ampelanlage, an der Zu- und Abfahrt des Parkplatzes auf. Dies war bereits der dritte Einsatz innerhalb weniger Stunden.

Bereits in der Nacht waren die Floriansjünger zu einem Altenheim ausrücken. Dort war ein Bewohner gestürzt und war so unglücklich an der Tür zum Liegen gekommen, dass das Heimpersonal die Zimmertür nicht öffnen konnte. Über die Drehleiter gelangten Mitarbeiter in das entsprechende Zimmer und konnten sich so kümmern.

Eine dringende Wohnungsöffnung galt es um 09.47 Uhr in der Augsburger Straße auszuführen.

Solche Einsätze, bei dem eine Feuerwehr die Landung eines Rettungshubschraubers sichert, kommen immer wieder mal vor, sorgen aber in der Bevölkerung auch immer für Aufsehen. Denn man geht immer davon aus, dass etwas schlimmes passiert sein muss, da ja sogar ein Hubschrauber kommt. Dies ist leider auch oft der Fall. Aber in einigen Fällen ist es eben nur so möglich, einen schnellen Notarzt an die Einsatzstelle zu bekommen, weil eben kein anderer in diesem Moment in vertretbarer Zeit greifbar ist. Darunter sind dann auch Einsätze, die sich dann als weit weniger schlimm, als zunächst vermutet herausstellen und der Notarzt wieder abrücken kann.

 

Anzeige Zurück zur Nachrichtenübersicht10

x

Check Also

Blaulicht Blaulichtbalken

Bad Wörishofen: Unfallverursacher flüchtet – 12.000 Euro Schaden

Am Freitagnachmittag gegen 16.15 Uhr ereignete sich im Einmündungsbereich der Bürgermeister-Stöckle-Straße/Ecke Bachstraße ein Verkehrsunfall. Der Verursacher flüchtete plötzlich. Der 50-jährige Geschädigte wollte gerade von der ...

Rettungshubschrauber Kempten

Waltenhofen: Probefahrt mit Quad endet im Krankenhaus

Am 22.03.2019, gegen 17.00, Uhr machte ein 39-jähriger Automechaniker eine Probefahrt mit einem von ihm vorher reparierten Quad. Diese endete nicht gut. Aus noch nicht ...