Home » Blaulicht-News » News Überregional » News Raum Kempten » Nesselwang: Polizei warnt vor Kostenfalle „Gratisreise“

Nesselwang: Polizei warnt vor Kostenfalle „Gratisreise“

Gerade jetzt im Frühjahr warnt die Polizei Pfronten vor einer Kostenfalle „Gratisreise“. Plötzlich fallen doch Kosten an.
„Herzlichen Glückwunsch, Sie haben eine Reise gewonnen!“ So lautete auch ein Schreiben eines Reiseunternehmens aus Bremen das in einem Briefkasten eines Rentners in Nesselwang landete. Der Mann freute sich über die gewonnene 8-tägige Reise im Mai nach Zypern und meldete zwei Personen schriftlich für die Reise an. Doch dann kam wenige Tage später die böse Überraschung.

Wegen angeblichen Saisonzuschlägen und Flughafengebühren sollte plötzlich pro Person 476 Euro gezahlt werden. Der Mann stornierte daraufhin die Reise und dachte damit sei alles erledigt. Dem war aber nicht so, das Reiseunternehmen fordert jetzt eine Stornogebühr in Höhe von 99 Euro weil er ja einen Vertrag einging. Der Rentner meldete den Vorfall der Polizei Pfronten die weitere Ermittlungen wegen Verdacht des Betruges einleitete.

Anzeige