Home » Blaulicht-News » News Raum Göppingen » Süßen: Rettungswagen im Einsatz und Pkw kollidieren auf Kreuzung – zwei teils schwer Verletzte
Notarzt NEF Rettungsdienst
Symbolfoto: Mario Obeser

Süßen: Rettungswagen im Einsatz und Pkw kollidieren auf Kreuzung – zwei teils schwer Verletzte

Zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen einem Rettungswagen und einem Pkw ist es am gestrigen Samstag, den 23.02.2019, gegen 15.00 Uhr in Süßen gekommen.
Ein 29-jähriger Rettungssanitäter war zu diesem Zeitpunkt mit einem Rettungswagen auf der Fahrt zu einem Einsatz. An dem Einsatzfahrzeug waren Blaulicht und Martinshorn eingeschaltet. An der Kreuzung Stuttgarter Straße (B10) /Tobel-/Stiegelwiesenstraße wollte der 29-jährige mit seinem Einsatzfahrzeug geradeaus auf der Bundesstraße 10 in Richtung Eislingen fahren. Eine 48-jährige Toyota-Lenkerin wollte zu diesem Zeitpunkt diese Kreuzung von der Tobelstraße aus kommend geradeaus in Richtung Stiegelwiesenstraße überqueren und übersah hierbei das Einsatzfahrzeug. Im Kreuzungsbereich kollidierten die beiden Fahrzeuge.

Durch den Aufprall wurde die 48-jährige Toyota-Fahrerin schwer verletzt. Der Beifahrer im Rettungswagen zog sich ebenfalls leichtere Verletzungen zu. Patienten befanden sich zum Unfallzeitpunkt nicht in dem Rettungsfahrzeug.

Die Verkehrspolizei Heidenheim hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen. Der Fokus der Ermittlungen liegt aktuell auf der Fragestellung, wie die Ampel an der Kreuzung zum Unfallzeitpunkt geschalten war; wer hatte Grünlicht, wer Rotlicht. Der Sachschaden summiert sich auf gut 80.000 Euro und auch die fragliche Ampel wurde in Mitleidenschaft gezogen, da der verunfallte Rettungswagen im Unfallverlauf noch gegen einen Ampelmasten prallte. Spezialtechniker waren an der Unfallstelle im Einsatz, um die beschädigte Ampel wieder in Betrieb zu nehmen.

Anzeige