Home » Allgemein » Deutschland & Welt » Straubing: Polizeibeamte durch Angehörige einer Rockergruppierung angegriffen und verletzt
SEK Einsatz mit Polizeifahrzeug
Symbolfoto: benjaminnolte - Fotolia

Straubing: Polizeibeamte durch Angehörige einer Rockergruppierung angegriffen und verletzt

Am 03.02.2019 kam es nach einem DEL-Eishockeyspiel in Nürnberg zu einem Angriff auf mehrere Polizeibeamte. Sieben Beamte wurden dabei zum Teil schwer verletzt.

Die zuständige Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth beantragte nun einen Haftbefehl gegen einen 25-jährigen Haupttäter aus dem Landkreis Straubing-Bogen. Er wurde am frühen Morgen des 26.02.2019 festgenommen und dem Ermittlungsrichter am Amtsgericht in Nürnberg vorgeführt. Dieser ordnete die Inhaftierung des Mannes an. Bei ihm und drei weiteren Personen aus dem Landkreis Straubing-Bogen erfolgten zudem Wohnungsdurchsuchungen.

Bei dem genannten Angriff auf die Polizeibeamten im Rahmen eines Eishockeyspiels zwischen den Nürnberg Ice Tigers und den Straubing Tigers waren vier Männer aus dem Landkreis Straubing-Bogen beteiligt. Gegen diese wurden Beschlüsse zur Wohnungsdurchsuchung erlassen, welche am Dienstag, 26.02.19, unter der Einsatzführung der Kriminalpolizeiinspektion mit Zentralaufgaben Niederbayern mit Beteiligung durch Beamte der zuständigen Kriminalpolizei in Nürnberg, sowie Unterstützungskräften der Bayerischen Bereitschaftspolizei vollzogen wurden.

Der 25-jährige Hauptverdächtige, gegen den ein von der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth beantragter Haftbefehl des Amtsgerichts Nürnberg vorlag, konnte in seiner Wohnung angetroffen und widerstandslos festgenommen werden. Er wurde im Anschluss dem Ermittlungsrichter am Amtsgericht Nürnberg vorgeführt. Dieser bestätigte die weitere Inhaftierung.

Wohnungen von drei Männern durchsucht
Wohnungsdurchsuchungen wurden zudem bei 24-, 36- und 40-jährigen Männern aus dem Landkreis Straubing-Bogen durchgeführt, die ebenfalls an den Angriffen auf die Polizeibeamten in Nürnberg beteiligt waren. Bei den Durchsuchungen wurden geringe Mengen Kokain und Marihuana sowie Ecstasy, verschiedene Dopingmittel und ein verbotener Gegenstand nach dem Waffengesetz sichergestellt. Entsprechende Strafverfahren wurden eingeleitet.

Anzeige Zurück zur Nachrichtenübersicht10

x

Check Also

Blaulicht Blaulichtbalken

Bad Wörishofen: Unfallverursacher flüchtet – 12.000 Euro Schaden

Am Freitagnachmittag gegen 16.15 Uhr ereignete sich im Einmündungsbereich der Bürgermeister-Stöckle-Straße/Ecke Bachstraße ein Verkehrsunfall. Der Verursacher flüchtete plötzlich. Der 50-jährige Geschädigte wollte gerade von der ...

Rettungshubschrauber Kempten

Waltenhofen: Probefahrt mit Quad endet im Krankenhaus

Am 22.03.2019, gegen 17.00, Uhr machte ein 39-jähriger Automechaniker eine Probefahrt mit einem von ihm vorher reparierten Quad. Diese endete nicht gut. Aus noch nicht ...