Home » Blaulicht-News » Landkreis Dillingen a. d. Donau. » News Raum Lauingen a. d. Donau. » Lauingen: Schöner Hexentanz mit wenigen die sich nicht zu benehmen wussten
Faschingstreiben
Symbolfoto: © Rolf Klebsattel - Fotolia.com

Lauingen: Schöner Hexentanz mit wenigen die sich nicht zu benehmen wussten

Rund 2000 Besucherinnen und Besucher besuchten am 28.02.2019 den traditionellen Hexentanz in Lauingen, eine insgesamt friedliche Veranstaltung.
Die Polizei nahm in Lauingen zwei Anzeigen wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz auf, drei Anzeigen wegen Körperverletzung, wegen Leistungserschleichung wurde eine Anzeige gefertigt. Eine Person musste mit in die Zelle wegen Trunkenheit. Neben der Polizei war auch der Rettungs- Sanitätsdienst vor Ort. Sie mussten 13 Personen behandeln, eine Person davon musste mit einer Fußverletzung ins Krankenhaus Dillingen gefahren werden.

Zwischen 20.45 Uhr und 21.45 Uhr führten zwei Männer im Alter von 23 und 25 Jahren in der Herzog-Georg-Straße in Lauingen jeweils eine täuschend echte Pistolennachbildung bei sich. Die beiden Anscheinswaffen wurden sichergestellt. Eine Anzeige nach dem Waffengesetz wird erstellt.

Um 23.05 Uhr wurde ein 34-jähriger Mann von einem 25-jährigen Mann in der Brüderstraße in Lauingen mit einem Faustschlag ins Gesicht zu Boden befördert. Der Geschädigte war für einige Sekunden nicht mehr ansprechbar und wurde in die mobile Rettungsstation in der Stadthalle Lauingen verbracht. Auf eigene Verantwortung verließ er die Rettungsstation trotz Verdacht auf eine Gehirnerschütterung.

Taxifahrerin geprellt
Ein 21-jähriger Mann ließ sich gegen Mitternacht von einer Taxifahrerin von Lauingen in ein Hotel nach Dillingen befördern. Am Hotel angekommen sagte der Fahrgast zur Taxifahrerin daß er noch Geld aus seinem Hotelzimmer holen muss um die Fahrtkosten in Höhe von 7,20 Euro zu begleichen. Der Fahrgast kam jedoch nicht wieder zurück. Seine Personalien sind bekannt. Ihn erwartet eine Anzeige wegen Leistungserschleichung.

Um 01.40 Uhr kam es vor der Stadthalle Lauingen zu einer Rangelei zwischen mehreren Personen. Dabei wurde einem 19-jährigen Mann von einem unbekannten Täter mit der Faust ins Gesicht geschlagen worauf seine Nase blutete.

Gegen 03.25 Uhr meldete der Sicherheitsdienst vor der Stadthalle Lauingen eine Körperverletzung. Ein bislang unbekannter Täter verletzte einen 38-jährigen Mann. Der Geschädigte hatte Gesichtsverletzungen und blutete aus der Nase.

Anzeige