Home » Blaulicht-News » Landkreis Ulm » News Raum Ulm » Ulm: Gefährliche Fahrt endete an der Parkhausschranke
Frau schenkt sich Alkohol ein
Symbolfoto: Andrey Cherkasov - Fotolia

Ulm: Gefährliche Fahrt endete an der Parkhausschranke

An der Ausfahrt eines Ulmer Parkhauses endete am Freitag, 01.03.2019, die Fahrt einer betrunkenen Fahrzeuglenkerin.
Die Frau hatte sich kurz vor 01.00 Uhr ans Steuer ihres Wagens gesetzt. Dabei hatte sie zuvor Alkohol getrunken. In diesem Zustand wollte sie mit ihrem Auto das Parkhaus verlassen. Die Aufsicht jedoch erkannte die Gefahr. Der Zeuge sorgte dafür, dass die Schranke an der Ausfahrt unten blieb und verständigte die Polizei, welche die Fahrerin unter die Lupe nahm. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert weit über dem Erlaubten. Die 33-Jährige musste eine Blutprobe abgeben. Den Führerschein behielt die Polizei ein und erstattete gegen die Fahrerin Strafanzeige.

Hinweis der Polizei: Gerade bei schweren Verkehrsunfällen ist häufig Alkohol im Spiel. Denn Alkohol schränkt die Wahrnehmung ein, führt zu einer falschen Einschätzung von Geschwindigkeiten und Entfernungen, verengt das Blickfeld, beeinträchtigt Reaktion und Koordination und er enthemmt. Diese Mischung ist gefährlich. Deshalb empfiehlt die Polizei, Alkoholgenuss und Fahren konsequent zu trennen. Damit alle sicher ankommen.

Anzeige