Home » Blaulicht-News » News Raum Biberach » Region: Mehrere Autofahrer im Rausch
Alkotest Atemalkoholtest
Symbolfoto: ehrenberg-bilder - Fotolia

Region: Mehrere Autofahrer im Rausch

Acht Autofahrer sehen nach den Kontrollen der Polizei einer Anzeige entgegen, weil sie mit zu viel Alkohol und Drogen unterwegs waren.

Die Polizei hatte die letzten Tage schon angekündigt, verstärkt Kontrollen durchzuführen. Acht berauschte Autofahrer zogen die Polizisten am Sonntag und Montag bei Kontrollen aus dem Verkehr.

Kreis Biberach
Am Sonntag fuhr ein 31-Jähriger gegen 20.15 Uhr zwischen Äpfingen und Laupertshausen. Eine Polizeistreife kontrollierte den Fahrer des Rollers. Bei der Kontrolle rochen die Beamten Alkohol. Ein Test bestätigte den Verdacht. Der Mann musste seinen Roller stehen lassen. Gegen 1.15 Uhr stoppte eine Polizeistreife einen Opel-Fahrer in der Ziegelhüttenstraße in Riedlingen. Die Beamten hatten am Montag den Verdacht, dass der Mann unter Drogen fuhr. Auch hier bestätigte sich der Verdacht. Ein Arzt nahm dem 25-Jährigen Blut ab.

Kreis Göppingen
Gegen 07.00 Uhr endete am Sonntag die Fahrt eines 28-Jährigen in Göppingen. In der Rechberghäuser Straße kontrollierten Polizisten den BMW-Fahrer. Die Beamten nahmen aus dem Fahrzeug Cannabis Geruch wahr. Er musste eine Blutprobe abgeben. Weiterfahren durfte er nicht mehr. Ermittlungen ergaben, dass der Mann aktuell keinen Führerschein hat. Zu tief ins Glas geschaut hatten zwei Autofahrer am Sonntag in Ebersbach und Montag in Göppingen. In der Hauptstraße in Ebersbach kontrollierte die Polizei gegen 18 Uhr einen 60-Jährigen mit seinem Opel. In Göppingen endete am Montag gegen 1 Uhr die Fahrt eines 43-Jährigen in der Christian-Grüninger-Straße. Beide Autofahrer rochen nach Alkohol. Tests bestätigten den Verdacht. Sie hatten so viel getrunken, dass sie eine Blutprobe abgeben mussten. Ihre Führerscheine wurden einbehalten.

Kreis Heidenheim
In Heidenheim fuhr ein 45-Jähriger in der Aalener Straße. Für ihn war die Fahrt am Montag gegen 1.15 Uhr beendet. Ein Alkomattest zeigte ein Ergebnis von über 2,5 Promille. Ein Arzt nahm dem Opel-Fahrer Blut ab. Sein Führerschien wurde sichergestellt.

Alb-Donau-Kreis
In Ulm fuhr am Sonntag ein 29-Jähriger gegen 05.45 Uhr in eine Kontrollstelle in der Neue Straße. Die Polizisten rochen bei ihm Alkohol. Der Verdacht bestätigte sich auch bei ihm, dass er zu viel getrunken hatte. Der VW-Fahrer musste Blut abgeben. Den Führerschein behielten die Beamten ein. Am Sonntag fiel einer Polizeistreife ein VW-Fahrer in der Lindenstraße in Ehingen auf. Die Beamten kontrollierten den 76-Jährigen gegen 3.30 Uhr. Er roch nach Alkohol. Nach einem Alkomattest war für den Mann die Fahrt beendet.

Wer unter Alkohol- und Drogeneinfluss fährt, beeinträchtigt die Sicherheit des Straßenverkehrs. Die Wahrnehmung und Aufmerksamkeit sind eingeschränkt. Dadurch erhöht sich die Gefahr, einen Unfall zu verursachen extrem. Bei vielen schweren Verkehrsunfällen sind Alkohol und Drogen im Spiel. Die Polizei führt deswegen intensiv Verkehrskontrollen durch.

Anzeige
x

Check Also

Cabrio prallt zwischen Leipheim und Günzburg gegen Baum am 19.05.2019

Kreis Neu-Ulm: Cabrio prallt gegen Baum – Fahrer schwer verletzt

Der Fahrer eines Cabrio Audi TT prallte heute Morgen, am 19.05.2019, auf der St2509, zwischen Leipheim und Unterfahlheim, gegen einen Baum. Der Fahrzeuglenker war am ...

Rettungswagen Front

Schiltberg / Höfarten: Leicht verletzt bei Unfall zwischen Traktor und Motorrad

Am 18.05.2019, gegen 09.40 Uhr, ereignete sich auf der Kreisstraße AIC 3 zwischen Höfarten und Schiltberg ein Verkehrsunfall zwischen einem Traktor und einem Motorrad. Zum ...