Home » Allgemein » Deutschland & Welt » Bad Kissingen: 28-Jähriger sticht bei Streit auf Ex-Partnerin ein – es besteht Lebensgefahr
Notarzt im Einsatz Blaulicht
Symbolfoto: Mario Obeser

Bad Kissingen: 28-Jähriger sticht bei Streit auf Ex-Partnerin ein – es besteht Lebensgefahr

Nachdem ein 28-Jähriger am Freitagabend in der Bad Kissinger Innenstadt auf seine 27-jährige Ex-Lebensgefährtin eingestochen hat, sitzt ein 28-Jähriger nun in Untersuchungshaft.
Er verbrachte die Nacht in einer Haftzelle der Schweinfurter Polizei und sitzt nach der Vorführung beim Haftrichter seit 09.03.2019 in Untersuchungshaft.

Am Freitagabend, den 08.09.2019, ist es in der Prinzregentenstraße zu einer lautstarken Auseinandersetzung gekommen, in deren Verlauf ein 28-Jähriger zunächst auf seine ein Jahr jüngere Ex-Freundin eingestochen und diese in der Folge auch im Bereich des Oberkörpers körperlich angegangen hat.

Die 27-Jährige musste noch vor Ort durch den Rettungsdienst und einen Notarzt reanimiert werden und wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus transportiert.

Der 28-jährige Tatverdächtige verbrachte die Nacht in der Haftzelle der Schweinfurter Polizei. Am Samstagvormittag wurde er auf Antrag der Staatsanwaltschaft Schweinfurt dem Ermittlungsrichter am Amtsgericht vorgeführt. Dieser ordnete auf Grund des dringenden Tatverdachts des versuchten Totschlags die Untersuchungshaft gegen den Mann an. Er sitzt nun in einer Justizvollzugsanstalt.

Anzeige
x

Check Also

Rettungswagen des BRK

Buch: Totalschaden und schwer verletzt bei Verkehrsunfall

Schwere Verletzungen zog sich am 23.05.2019 ein Autofahrer bei Buch, im Kreis Neu-Ulm, bei einem Verkehrsunfall zu. Am Donnerstagmorgen fuhr ein 20-Jähriger mit seinem Pkw ...

Polizeifahrzeug Vorne

Krumbach: 29-Jährige prallt gegen Pkw und Garage

Am Donnerstag, den 23.05.2019, gegen 06.45, ereignete sich in der Ferdinand-Reiß-Straße in Krumbach ein Verkehrsunfall mit einem Gesamtschaden von etwa 10.000 Euro. Eine 29-Jährige befuhr ...