Home » Blaulicht-News » Landkreis Ulm » News Raum Ulm » Ulm: Gegen Pkw im Kreisverkehr geprallt
Kreisverkehr
Symbolfoto: Arthur Kattowitz - Fotolia

Ulm: Gegen Pkw im Kreisverkehr geprallt

Leichte Verletzungen erlitt eine Jugendliche bei einem Verkehrsunfall am Samstag, den 09.03.2019, in Ulm.
Gegen 21.30 Uhr war ein 59-Jähriger auf der Ludwig-Erhard-Brücke unterwegs. Er fuhr mit seinem Audi in den Blaubeurer-Tor-Ring ein. Da fuhr auf der äußeren Spur ein 39-Jähriger mit einem BMW. Der Audi und der BMW stießen zusammen. Hierdurch erlitt die 17-Jährige Beifahrerin im BMW leichte Verletzungen. Der Rettungsdienst brachte sie in ein Krankenhaus. Die Polizei schätzt den Schaden an den Autos auf rund 2.000 Euro.

Die Hälfte der schweren Verkehrsunfälle ist nach Ansicht der Polizei darauf zurückzuführen, dass Fahrer schneller vorankommen wollen: Sie missachten die Vorfahrt, fahren zu schnell, biegen falsch ab oder überholen falsch. Nur um schneller voranzukommen werden Leben und Gesundheit aufs Spiel gesetzt, wobei der Zeitgewinn minimal ist. Im Regelfall gehe es um maximal zwei Minuten. “Wir wollen dafür werben, dass sich jeder die Zeit nimmt, Rücksicht zu nehmen. Dann kommen alle sicher an”, erklärte die Polizei.

Anzeige
x

Check Also

Die neue Uniform der Bayerischen Polizei - Einsatzbilder und Detailaufnahmen

Neu-Ulm: Polizei kontrolliert weiter öffentliche Plätze

Die Polizei führte im Rahmen ‚Sichere Innenstadt Neu-Ulm‘ wiederholt Kontrollen von öffentlichen Plätzen durch. Auch künftig wird es solche Kontrollen geben. Im Rahmen mehrerer Kontrollen ...

Faust Schlagen

Senden: 20-Jähriger schlägt in Unterkunft Mitarbeiter der Security

Gestern Vormittag schlug ein 20-jähriger Bewohner einer Unterkunft in der Römerstraße in Senden einen Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes mehrmals mit der Faust gegen den Oberkörper. Vorausgegangen ...