Home » Blaulicht-News » Landkreis Günzburg » News Raum Krumbach (Schwaben) » Thannhausen: Feuerwehrmann reagierte bei Brand in Supermarkt schnell

Thannhausen: Feuerwehrmann reagierte bei Brand in Supermarkt schnell

Gegen 12.25 Uhr implodierte, am 11.03.2019, die Tiefkühltruhe eines Discountermarkts in Thannhausen und geriet in Brand.
Das Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Ursberg Marco Schmitt war gerade beim Einkaufen im Netto-Markt in Thannhausen. Plötzlich gab es einen lauten Knall. Nachdem dabei auch ein Teil der Beleuchtung ausfiel und ein Kunde laut schrie „Feuer“, reagierte Marco Schmitt sofort. Er und der Marktleiter evakuierten die rund 20 Personen (Kunden und Mitarbeiter), welche sich zu diesem Zeitpunkt im Markt befanden, schalteten den Strom ab und löschten den Brand an der Tiefkühltruhe mit Feuerlöschern. Der Ursberger Feuerwehrler wählte daraufhin den Notruf der Feuerwehr, worauf die Integrierte Leitstelle Donau-Iller die Feuerwehren aus Thannhausen, Burtenbach und Oberrohr alarmierte.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr lüfteten das Gebäude mit einem Drucklüfter, um es rauchfrei zu bekommen. Die Kräfte mussten, obwohl bereits Feuerwehrschläuche in den Markt verlegt waren, einzelne Kunden daran hindern, den Markt zum Einkaufen zu betreten, berichtet Schmitt weiter.

Dies war der letzte Tag, ehe der Markt zu einer Sanierung geschlossen werden sollte. Die gesamte Ware wurde durch die Rauchentwicklung in Mitleidenschaft gezogen. Der Sachschaden kann derzeit noch nicht beziffert werden.

Die Polizeiinspektion Krumbach geht derzeit von einem technischen Defekt an der Tiefkühltruhe als Brandursache aus. Dank der schnellen Reaktion von Marco Schmitt und dem Marktleiter, waren keine Verletzten zu beklagen.

Neben der Polizeiinspektion Krumbach, war der Rettungsdienst mit drei Fahrzeugen vor Ort.

Anzeige