Home » Blaulicht-News » Landkreis Heidenheim » News Raum Heidenheim » Heidenheim: Betrunken und zu schnell Unfall verursacht
Alkotest Atemalkoholtest
Symbolfoto: ehrenberg-bilder - Fotolia

Heidenheim: Betrunken und zu schnell Unfall verursacht

Zu schnell und betrunken war ein junger Mann am 16.03.2019 mit seinem Pkw unterwegs. Nun ist er seinen Führerschein los.
Ein 19-Jähriger war am Samstag gegen 01.20 Uhr auf der Zanger Straße unterwegs. Dabei kam er nach rechts von der Straße ab und prallte schließlich gegen eine Dole. Anschließend drehte sich das Fahrzeug um 180 Grad, bevor es total beschädigt zum Stehen kam. Der Fahrer blieb zum Glück unverletzt. Gegenüber der Polizei gab der junge Mann an, dass er zu schnell gewesen sei. Darüber hinaus machte ihm wohl auch seine alkoholische Beeinflussung zu Schaffen. Die Beamten ordneten deshalb eine Blutprobe an und beschlagnahmten den Führerschein.

Es entstand ein Schaden von etwa 1.500 Euro. Da etwas Benzin im Erdreich versickerte, wurde der Bauhof verständigt. Nach Angaben der Polizei baggerte dieser das verseuchte Erdreich aus.

Anzeige
x

Check Also

ausgeschaltetes LED Blaulicht

Augsburg: Anzeigen gegen türkische Fußballfans wegen übertriebener Meisterschaftsfeier

Aufgrund des Gewinns der türkischen Meisterschaft kam es am 19.05.2019, gegen 20.30 Uhr am Herkulesbrunnen in der Maximilianstraße zu einer Feierlichkeit von ca. 150 Anhängern ...

Rettungsdienst Koffer Rettungswagen

Augsburg/A8: Unangepasste Geschwindigkeit führt zu schwerem Unfall

Am 19.05.2019, gegen 21.30 Uhr ereignete sich auf der Autobahn 8 in Fahrtrichtung München auf Höhe der Anschlussstelle Augsburg West ein schwerer Verkehrsunfall. Ein 23-jähriger ...