Home » Blaulicht-News » Landkreis Ulm » News Raum Ulm » Ulm: Fahrkartenkontrolle in Straßenbahn eskaliert
Symbolfoto: Alpar - Fotolia

Ulm: Fahrkartenkontrolle in Straßenbahn eskaliert

In eine Schlägerei artete eine Fahrkartenkontrolle am Samstagabend, den 16.03.2019, in der Ulmer Straßenbahn aus.
Gegen 17.30 Uhr führte ein 49-jähriger Fahrkartenkontrolleur in der Straßenbahn der Linie 2 Kontrollen durch. Dabei stellte er am Hauptbahnhof einen 50-jährigen Schwarzfahrer fest und war im Begriff, diesen zu kontrollieren. Dessen 40-jährige Begleiterin wusste dies jedoch zu verhindern und griff den Kontrolleur an. Sie fasste ihn am Hals und drückte ihn gegen eine Haltestange, sodass ihr Begleiter aussteigen konnte. Der Angegriffene stieß die Frau von sich, welche zu Boden fiel. Anschließend griff er nach dem flüchtenden Schwarzfahrer und zog ihn zurück in die Straßenbahn. Dieser schlug nun ebenfalls nach dem Kontrolleur. Er traf ihn im Gesicht und beschädigte dabei auch die Brille des Mannes. Anschließend kam es zu einem Gerangel zwischen den Männern. Im weiteren Verlauf schlugen der 50-Jährige und seine Begleiterin auf den Kontrolleur ein und verletzten diesen dabei leicht. Zudem stieß der ertappte Schwarzfahrer Bedrohungen gegenüber dem Kontrolleur aus.

Zeugen werden gebeten sich zu melden
Das Polizeirevier Ulm-Mitte nahm die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung und Bedrohung auf. Zeugen, die Beobachtungen zu dem Vorfall gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0731/188-3312 zu melden.

Anzeige