Home » Blaulicht-News » News Raum Biberach » Eberhardzell: Auto kaputt und Führerschein weg
Alkotest Atemalkoholtest
Symbolfoto: ehrenberg-bilder - Fotolia

Eberhardzell: Auto kaputt und Führerschein weg

Am Samstag, den 16.03.2019, fuhr ein Betrunkener in Eberhardzell gegen ein Auto. Die Polizei nahm ihm Blut und Führerschein ab.
Der Fiat-Fahrer rangierte gegen 17.00 Uhr auf einem Gelände in der Waldseer Straße in Mühlhausen. Hierbei beschädigte er einen geparkten Mercedes. Die Polizisten rochen bei der Unfallaufnahme Alkohol. Ein Test bestätigte den Verdacht. Der 44-Jährige hatte zu viel davon getrunken. Er kam ins Krankenhaus und ein Arzt nahm ihm Blut ab. Die Polizei behielt den Führerschein ein. An den Autos entstand Sachschaden von rund 2.000 Euro. Den Mann erwartet eine Anzeige.

Die Polizei warnt: Wer mit Alkohol fährt, bringt sich und andere in Gefahr und riskiert seinen Führerschein. Denn Alkohol schränkt die Wahrnehmung ein, führt zu einer falschen Einschätzung von Geschwindigkeiten und Entfernungen, verengt das Blickfeld, beeinträchtigt Reaktion und Koordination und er enthemmt. Diese Mischung ist gefährlich. Deshalb empfiehlt die Polizei, Alkoholgenuss und Fahren konsequent zu trennen. Damit alle sicher ankommen.

Anzeige