Home » Blaulicht-News » Autobahnen » News Autobahn A8 » Aichelberg/A8: Fahrstreifenwechsel endet für Autofahrer tödlich
Rettungswagen mit Polizeifahrzeug
Symbolfoto: Mario Obeser

Aichelberg/A8: Fahrstreifenwechsel endet für Autofahrer tödlich

Am gestrigen Dienstagmorgen, den 19.03.2019, erlag auf der Autobahn 8 bei Aichelberg ein 55-Jähriger an der Unfallstelle seinen Verletzungen.
Der Mann war gegen 09.30 Uhr in Richtung Stuttgart unterwegs. Bei Mühlhausen soll er nach ersten Erkenntnissen der Polizei auf die rechte Spur gewechselt haben. Dort fuhr er aus noch unbekannter Ursache auf einen Tanklaster auf. Nach dem Zusammenstoß wurde der Opel nach rechts in den Grünstreifen abgewiesen. Das Auto überschlug sich. Ersthelfer waren schnell zur Stelle und trugen den Bewusstlosen aus dem Wrack. Sie reanimierten den Mann bis zum Eintreffen von Notarzt und Rettungsdienst. Trotz aller Hilfe verstarb der 55-Jährige noch an der Unfallstelle.

Der Gefahrgut-Lkw war nicht beladen. An ihm entstand Schaden in Höhe von rund 10.000 Euro. Der Sachschaden am Opel beträgt etwa 3.000 Euro. Beide Fahrzeuge wurden abgeschleppt.

Zur Unfallaufnahme war die Autobahn in Richtung Stuttgart zeitweise voll gesperrt. Umliegende Feuerwehren und die Autobahnmeisterei waren im Einsatz. Die Polizei aus Mühlhausen hat die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang aufgenommen.

Anzeige
x

Check Also

Feuerwehrfahrzeug Schriftzug

Memmingen: Essen auf Herd vergessen – Hotel evakuiert

Am Mittwochabend, 21.08.2019, gegen 20.15 Uhr, kam es zu einem Feuerwehreinsatz in einem Hotel am Dr.-Berndl-Platz. Da der Feueralarm ausgelöst wurde, musste das gesamte Gebäude ...

DRK, Deutsches Rotes Kreuz, BSAktuell, Nachrichten,

Ulm: Radfahrer viel zu schnell unterwegs – mit Folgen

Zwei Menschen wurden am 21.08.2019 bei einem Unfall in Ulm, zwischen einer Fußgängerin und einem Radfahrer, verletzt. Gegen 12.30 Uhr stieg eine 61-Jährige an der ...