Home » Blaulicht-News » Landkreis Augsburg » News Raum Augsburg » Augsburg: Nach Raubüberfall auf Juweliergeschäft Tatverdächtige festgenommen
Symbolfoto: biker3 - Fotolia.

Augsburg: Nach Raubüberfall auf Juweliergeschäft Tatverdächtige festgenommen

Am 06.02.2019 betraten zwei unbekannte Täter ein Juweliergeschäft in der Hermanstraße. Unter Verwendung eines Reizgases entwendeten diese Schmuck und flüchteten (wir berichteten). Jetzt meldet die Polizei zwei Festnahmen.
Beide Tatverdächtige konnten zwischenzeitlich ermittelt und festgenommen werden. Hierbei handelt es sich um einen 23-jährigen Rumänen und eine gleichaltrige Frau mutmaßlich ebenfalls aus Rumänien, wobei deren genaue Staatsbürgerschaft noch geprüft werden muss.

Videoüberwachung am Königsplatz war große Hilfe
Neben Auswertung der in den Geschäftsräumen installierten Kameras, war bei der Täterermittlung auch die Videoüberwachung am Königsplatz in Verbindung mit Zeugenaussagen ein entscheidendes Hilfsmittel. Hier wurde nämlich das Fahrzeug, in das die Flüchtenden stiegen und wegfuhren, erfasst. Über das nachträglich ausermittelte Kennzeichen konnte dann der rumänische Halter, der allerdings nicht mit dem Täter identisch ist, festgestellt werden. Nach entsprechenden Auslandsermittlungen gelang es dann das Täter-Duo zu identifizieren. Für Beide wurde anschließend ein EU-Haftbefehl erwirkt und nach ihnen gefahndet. Bei einem Ausreiseversuch nach Ungarn wurden die Tatverdächtigen dann am 08.03.2019 in Nadlac/Rumänien festgenommen. Das 23-jährige Pärchen, für das die Staatsanwaltschaft Augsburg die Auslieferung beantragt hat, sitzt seitdem in einem rumänischen Gefängnis in Auslieferungshaft.

Geprüft wird derzeit auch, ob das Duo noch für weitere gleichgelagerte Delikte außerhalb Bayerns in Frage kommt.

Anzeige
x

Check Also

Lindau: Nach Schlägerei auf Jahrmarkt ermittelt die Kripo

Am Sonntag, 10.11.2019, gegen 20.00 Uhr, kam es auf dem Lindauer Jahrmarkt im Bereich des Riesenrades zu einer Schlägerei mit mehreren beteiligten Personen. Die Ermittlungen ...

Ulm/Illertal: Nach Vergewaltigung einer 14-Jährigen durch Asylbewerber – es waren Alkohol und Drogen im Spiel

Im Zusammenhang mit der Vergewaltigung einer 14-Jährigen in einer Wohnung im Illertal prüfen die Ermittlungsbehörden, ob das Opfer durch Rauschgifte gefügig gemacht werden sollte. Wie ...