Home » Blaulicht-News » Landkreis Ulm » News Raum Ulm » Blaubeuren: Frontalzusammenstoß in Weiler endet glimpflich
Polizeifahrzeuge mit Frontblitzer im Einsatz
Symbolfoto: Mario Obeser

Blaubeuren: Frontalzusammenstoß in Weiler endet glimpflich

Am Mittwoch, den 20.03.2019, trugen drei Personen bei einem Unfall in Weiler leichte Verletzungen davon.
Gegen 11.30 Uhr war ein Kleinbus in der Straße Pfaffensteig in Richtung unterwegs. In einer Kurve lenkte der 23-jährige Fahrer zu weit links und prallte auf der Gegenfahrbahn mit einem VW zusammen.

Der Fahrer und eine 30-jährige Mitfahrerin verletzten sich bei dem Unfall leicht. Auch der 57-jährige Beifahrer im Golf wurde leicht verletzt. Der Golf war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Den Gesamtsachschaden an den Fahrzeugen schätzt die Polizei auf ungefähr 20.000 Euro.

Tipp der Polizei: “Die Teilnahme am Straßenverkehr erfordert ständige Vorsicht” fordert nicht ohne Grund die Straßenverkehrsordnung. Denn nicht nur das eigene Fahrzeug muss beherrscht werden. Andere Fahrzeuge, Fußgänger, der Zustand der Straße, das Wetter, die Tageszeit: Alle diese Dinge wirken sich auf den Fahrer aus. Ständige Aufmerksamkeit ist deshalb wichtig. Damit alle sicher ankommen.

Anzeige Zurück zur Nachrichtenübersicht10

x

Check Also

Notarzt NEF Rettungsdienst

Frau wird bei Sturz mit Pedelec schwer verletzt

Schwere Verletzungen erlitt am Dienstagmittag eine 64-jährige Frau bei einem Sturz mit ihrem Pedelec in der Alpenstraße in Nesselwang. Die Frau hielt vor der Einmündung ...

polizeifahrzeug-blau-bewerbung

Göppingen: Durch kaputte Bremsen anderes Fahrzeug gerammt

Am Dienstag, den 23.04.2019, stieß in Göppingen ein Kleintransporter ein Auto die Böschung hinunter. Gegen 18.45 Uhr fuhr ein 36-Jähriger in Hohenstaufen in der Straße ...