Home » Blaulicht-News » News Überregional » News Raum Kempten » Sonthofen: Ein schlechter Streich – wer hob mehrere Gullideckel aus?
Symbolfoto: stgrafix - Fotolia

Sonthofen: Ein schlechter Streich – wer hob mehrere Gullideckel aus?

Im Stadtgebiet Sonthofen haben am späten Abend des 23.03.2019 ein oder mehrere „Scherzbolde“ insgesamt elf Gullideckel am Fahrbahnrand ausgehoben.
Diese wurden dann auf dem Gehsteig und einer Grünfläche abgelegt. Zum Glück wurde das Fehlen der Gullideckel schnell bemerkt und diese konnten durch die Beamten wieder eingesetzt werden, ehe eine konkrete Gefahr für einen Verkehrsteilnehmer entstanden ist. Obgleich in diesem Fall niemand zu Schaden gekommen ist, wird leider deutlich, wie leichtsinnig und unvernünftig sich manch einer verhält. Jeder sollte sich bewusst machen, dass ein Entfernen von Gullideckeln kein lustiger Scherz ist, sondern dadurch eine Gefahr für Andere entsteht und man in einem Schadensfall sowohl zivilrechtliche als auch strafrechtliche Konsequenzen zu tragen hat.

Anzeige
x

Check Also

Hochfeld: Identität des im Unfallwrack verstorbenen Autodiebes ist geklärt

In Hochfeld, im Kreis Augsburg, verursachte ein bislang unbekannter Mann einen Verkehrsunfall mit einem gestohlenen Pkw und verbrannte im Unfallfahrzeug. Identität konnte geklärt werden. Ein ...

Kreis Donau-Ries: Nach sexueller Belästigung einer Postbotin – Täter ermittelt

Aufgrund der Berichterstattung zur sexuellen Belästigung einer Briefträgerin in einer Gemeinde im Kreis Donau-Ries, am Vormittag des 09.11.2019, gab es einen eindeutigen Zeugenhinweis. Die Briefträgerin ...