Home » Blaulicht-News » Landkreis Neu-Ulm » News Raum Neu-Ulm » Neu-Ulm: Nach Schlägerei geflüchtet
Blaulicht Polizei Blaulichtbalken Polizeifahrzeug
Symbolfoto: Mario Obeser

Neu-Ulm: Nach Schlägerei geflüchtet

Gegen 20.45 Uhr ging eine Mitteilung über eine Schlägerei mit mehreren beteiligten Personen in der Kasernstraße in Neu-Ulm beim Polizeinotruf in Kempten ein.
Beim Eintreffen mehrerer Streifenbesatzungen der Polizeiinspektion Neu-Ulm stellte sich heraus, dass mehrere arabischstämmige Männer in Streit gerieten, welcher sich in der Folge zu einer körperlichen Auseinandersetzung entwickelte. Im Rahmen dieser Auseinandersetzung wurde mit einer Glasflasche und weiteren Gegenständen auf das Gesicht eines Mannes eingeschlagen, welcher sich daraufhin mit Schlägen zur Wehr setzte. Nach der Tat, bereits vor Eintreffen der Streifenbesatzungen, flüchteten mehrere derzeit noch unbekannte Täter.

Einer der Beteiligten der Auseinandersetzung wurde vorsorglich mit dem Rettungsdienst in ein nahegelegenes Krankenhaus verbracht, da er über Schmerzen im Bauchbereich klagte. Der Grund für die Auseinandersetzung sowie der genaue Tathergang konnte vor Ort nicht abschließend geklärt werden und sind nun Bestandteil der weiteren Ermittlungen.

Anzeige
x

Check Also

Notarztfahrzeug Blaulichtbalken Feuerwehrfahrzeug

Laichingen: Offenbar Sekundenschlaf sorgt für schweren Verkehrsunfall

Fünf  zum teil schwer Verletzte und rund 45.000 Euro Schaden sind das Ergebnis eines Unfalles, der sich am heutigen Montag, den 19.08.2019 in Laichingen ereignete. ...

Spreizer der Feuerwehr

Rudelstetten: Bei Unfall eingeklemmte Fahrerin schwer verletzt

Eine 51-jährige Autofahrerin verursachte bei Rudelstetten (Kreis Donau-Ries), am 18.08.2019, alleinbeteiligt einen schweren Verkehrsunfall, bei dem sie eingeklemmt wurde. Um 20.45 Uhr fuhr die Fahrerin ...