Home » Blaulicht-News » Landkreis Neu-Ulm » News Raum Neu-Ulm » Neu-Ulm: Ärger wegen Mitbringsel aus Amsterdam
Blaulicht Balken Polizei
Symbolfoto: Mario Obeser

Neu-Ulm: Ärger wegen Mitbringsel aus Amsterdam

Der Sicherheitsdienst rief am 25.03.2019 die Polizei, welche nun gegen einen Mann ein Ermittlungsverfahren einleitete.
Einem Mitarbeiter des Sicherheitsdienst der Glacis-Galerie fiel im Außenbereich des Parkdecks eine Gruppe junger Männer auf die sich dort aufhielten. Als er sich der Gruppe näherte bemerkte er, dass es nach Marihuana roch und verständigte daraufhin die Polizei. Noch vor Eintreffen der Streife warf ein 18-Jähriger aus der besagten Gruppe etwas in einen nahestehenden Mülleimer. Wie sich später herausstellte handelte es sich dabei um eine Marihuanablüte mit einem Gewicht von etwas weniger als einem Gramm. Der 18-jährige Beschuldigte räumte den Besitz ein, er gab an mit seinen Begleitern kurz zuvor aus Amsterdam zurückgekommen zu sein. Bei der Durchsuchung der Personen sowie des Fahrzeugs konnte kein weiteres Betäubungsmittel aufgefunden werden. Gegen den jungen Mann wird nun wegen eines Vergehens nach dem Betäubungsmittelgesetz ermittelt.

Anzeige