Home » Blaulicht-News » Landkreis Ulm » News Raum Ulm » Ehingen: Kurz abgelenkt und Unfall verursacht
Blaulicht und Rettungswagen
Symbolfoto: Mario Obeser

Ehingen: Kurz abgelenkt und Unfall verursacht

Bei einem Auffahrunfall am Mittwoch, den 27.03.2019, in Ehingen erlitt eine Frau leichte Verletzungen.
Gegen 13.30 Uhr fuhr eine 55-Jährige in der Lindenstraße in Richtung Glockenplatz. Bei der Lindenhalle musste sie mit ihrem Citroen bremsen, weil die Ampel rot war. Das bemerkte der nachfolgende 20-Jährige zu spät. Er fuhr mit einem Renault auf den Citroen auf und schob diesen auf einen Audi. Durch den Zusammenstoß erlitt die Frau leichte Verletzungen. Der Rettungsdienst brachte sie in ein Krankenhaus. Die Fahrzeuge blieben fahrbereit. Laut Polizeiangaben beträgt der Sachschaden etwa 2.000 Euro.

Der junge Fahrer war nach ersten Erkenntnissen der Polizei möglicherweise abgelenkt, weil er das Radio bediente.

Tipp der Polizei: Lassen Sie sich nicht ablenken! Wenn Sie für eine Sekunde abgelenkt sind, legt ihr Fahrzeug bei 80 km/h über 22 Meter zurück! Das entspricht einer Länge von fünf Autos, die Sie im “Blindflug” unterwegs sind. Wenn plötzlich jemand bremst oder Sie auf die falsche Seite geraten, können Sie nicht rechtzeitig reagieren. Also bleiben Sie mit den Augen auf der Straße.

Anzeige
x

Check Also

Notfallhammer

Neu-Ulm: Rauchender PKW in Tiefgarage ruft Einsatzkräfte auf den Plan

Am Samstag, den 12.10.2019, um 17.43 Uhr, wurde der Polizei Neu-Ulm über Rauchentwicklung an einem PKW in einem Parkhaus in der Innenstadt mitgeteilt. Aus dem ...

Absperrband Feuerwehr

Eisenberg: Rund 300.000 Euro beim Brand einer landwirtschaftlichen Maschinenhalle

Am heutigen Sonntagnachmittag, den 13.10.2019, brannte eine Maschinenhalle bei Oberreuten, Landkreis Ostallgäu komplett nieder. Ein Landwirt entdeckte um 13.10 Uhr den Brand in dem freistehenden ...