Home » Blaulicht-News » Autobahnen » News Autobahn A8 » Günzburg/A8: Unfallserie fordert rund 33.000 Euro Schaden bei 3 Unfällen
Polizeifahrzeug Autobahnpolizei Günzburg
Symbolfoto: Mario Obeser

Günzburg/A8: Unfallserie fordert rund 33.000 Euro Schaden bei 3 Unfällen

Am Freitagmittag, den 29.03.2019, kam es auf der Autobahn 8 auf Höhe Günzburg zu mehreren Verkehrsunfällen.
Zunächst wollte eine 38-jährige Pkw-Lenkerin aus dem Landkreis Neu-Ulm vorausfahrende Lastzüge überholen. Hierzu wechselte sie vom rechten auf den mittleren Fahrstreifen. Da sie aber an der Anschlussstelle Günzburg die Autobahn verlassen wollte und ihr Überholvorgang zu lange gedauert hätte, bremste sie stark ab und zog wieder zurück nach rechts. Dies wurde dem nachfolgenden Pkw-Lenker, einem 22-jährigem Soldaten aus dem Enzkreis, zum Verhängnis. Er musste ausweichen und prallte gegen die Betongleitwand. Dabei zog er sich leichtere Verletzungen zu. Er musste im Krankenhaus behandelt werden, wohin ihn der Rettungsdienst brachte.

Zwei Unfälle im Rückstau
Wegen dieses Unfalles bildete sich ein Rückstau, in dem es noch zu zwei Auffahrunfällen mit insgesamt fünf beteiligten Fahrzeugen kam. Glücklicherweise wurde hier niemand verletzt. Der Gesamtschaden beträgt circa 33.000 Euro.

Anzeige