Home » Blaulicht-News » News Überregional » News Raum Kempten » Burgberg im Allgäu: Bergsteiger stürzt 100 Meter in die Tiefe
Bergsteiger Kletterer
Symbolfoto: Astarot - Fotolia

Burgberg im Allgäu: Bergsteiger stürzt 100 Meter in die Tiefe

Am 31.03.2019, gegen 16.20 Uhr, stürzte ein 36-jähriger Oberallgäuer, welcher allein das Burgberger Hörnle über den sogenannten Südgrat besteigen wollte ab und verletzte sich dabei tödlich.
Im Rahmen der bisherigen Ermittlungen der alpinen Einsatzgruppe der Polizei wurde bekannt, dass der Mann aus bislang unbekannter Ursache an dem Felsgrat den Halt verlor und im weiteren Verlauf rund 100 Höhenmeter über felsdurchsetztes Steilgelände abstürzte.

Trotz sofort eingeleiteter Rettungsmaßnahmen der Bergwacht Sonthofen erlag der Mann im Krankenhaus seinen schweren Verletzungen.

Anzeige
x

Check Also

Gasaustritt Wohnung Ichenhausen 14102019 3

Ichenhausen: Wieder Gasaustritt in Ichenhausen – Hunderte Gaskartuschen in Wohnung

Am 17.10.2019 um 14.50 Uhr erhielten Beamte der Polizeiinspektion Günzburg Mitteilung über Gasgeruch in einem Mehrparteienhaus Am Hindenburgpark in Ichenhausen. Bereits vor wenigen Tagen, am ...

SEK Einsatz mit Polizeifahrzeug

Friedberg: Anonymer Anrufer löst großen Polizeieinsatz aus

Am 17.10.2019, gegen 17.30 Uhr, rief ein unbekannter Mann bei der Polizeiinspektion Friedberg mit unterdrückter Rufnummer an. Was er mitteilte, löste einen großen Polizeieinsatz aus. ...