Home » Blaulicht-News » Landkreis Neu-Ulm » News Raum Neu-Ulm » Neu-Ulm: Größere Schlägerei nach Randalen an der Caponniere verhindert
Polizeiauto Faust
Symbolfoto: angizzz - Fotolia / Bearbeitet: Obeser

Neu-Ulm: Größere Schlägerei nach Randalen an der Caponniere verhindert

Gegen 19.35 Uhr, am 31.03.2019, ging bei der Polizeiinspektion Neu-Ulm die Mitteilung über eine, sich anbahnende Massenschlägerei an der Caponniere ein.
Beim Eintreffen mehrerer Streifenwagenbesatzungen rannten ca. 30 Personen in verschiedene Richtungen davon. Von den zurück gebliebenen Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Alter zwischen 16 und 26 Jahren, die aus dem Landkreis Neu-Ulm, Ulm und Alb-Donau-Kreis angereist waren, wurden die Personalien erhoben und es wurden Platzverweise ausgesprochen. Eine 17-Jährige und ein 16-Jähriger kamen diesen nicht nach, woraufhin sie in Gewahrsam genommen und den Erziehungsberechtigten übergeben wurden.

Hintergrund des Geschehens war wohl eine Streitigkeit zwischen mehreren Mädchen aus bislang unbekannter Ursache. Nach derzeitigem Kenntnisstand konnte durch das schnelle Eingreifen der Polizeibeamten eine Massenschlägerei verhindert werden.

Zeugen gesucht
Die Polizeiinspektion Neu-Ulm sucht Zeugen zu dem Geschehensablauf. Hinweise werden unter der Telefonnummer 0731-8013-0 entgegen genommen.

Anzeige
x

Check Also

Telefon Telefonapparat

Günzburg: Wieder Anrufe falscher Polizeibeamter

Gestern in dem Zeitraum zwischen 21.30 Uhr und 22.00 Uhr erhielten mehrere Bürger aus dem Stadtgebiet Günzburg wieder einmal Anrufe von falschen Polizeibeamten. Unter der ...

Polizeifahrzeug seitlich

Pöttmes: Autofahrer drängt Gegenverkehr von der Fahrbahn

Ein 56-jähriger Mercedes-Fahrer übersah gestern Abend, 19.09.2019, gegen 18.30 Uhr bei einem Überholvorgang ein entgegenkommendes Fahrzeug. Der 57-jährige Fahrer dieses Pkw musste, um einen Frontalzusammenstoß ...