Home » Blaulicht-News » Landkreis Günzburg » News Raum Günzburg » Riedheim: Faserzementwellplatten im Wald entsorgt – Zeugen gesucht
Blaulicht Polizei
Symbolfoto: Mario Obeser

Riedheim: Faserzementwellplatten im Wald entsorgt – Zeugen gesucht

Die Polizeiinspektion Günzburg ist auf der Suche nach Zeugen, die Hinweise zu bei Riedheim, im Donauwald, entsorgten Faserzementwellplatten machen können.
In dem Zeitraum vom 28.03.2019, 17.00 Uhr bis 29.03.2019, 14.30 Uhr wurden in einem Waldstück bei Riedheim in dem sogenannten Flurstück „Donauwald“ insgesamt 17 Faserzementwellplatten illegal abgelagert. Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen muss davon ausgegangen werden, dass diese asbesthaltig sind. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und ein Verfahren wegen des Verdachtes einer Umweltstraftat eingeleitet.

Zeugen, die Angaben zu der Herkunft der Faserzementwellplatten machen können bzw. zu der Person, die diese Platten illegal abgelagert hat, werden gebeten, sich mit der Polizei Günzburg, Telefon 08221/919-0, in Verbindung zu setzen.

Anzeige
x

Check Also

Rettungswagen mit Blitzer

Wechingen: Mehrere Personen bei Verkehrsunfall verletzt

Am Dienstagnachmittag, 17.09.2019, gegen 16.20 Uhr, ereignete sich auf der Staatsstraße 2221 in Wechingen ein Verkehrsunfall mit drei leicht verletzten Personen. Eine 60-jährige Pkw-Fahrerin wollte ...

Handschellen Festnahme

Neu-Ulm: Randalierer bei der Agentur für Arbeit leistet Widerstand

Gegen 08.30 Uhr, am 17.09.2019, wurde telefonisch bei der Polizeiinspektion Neu-Ulm eine randalierende Person in der Agentur für Arbeit mitgeteilt. Die kurze Zeit später eintreffende ...