Home » Blaulicht-News » Landkreis Ulm » News Raum Ulm » Langenau: Viehtransporter kippt um – mehrere Schweine tot
Polizeifahrzeuge mit Frontblitzer im Einsatz
Symbolfoto: Mario Obeser

Langenau: Viehtransporter kippt um – mehrere Schweine tot

Am Sonntagabend, den 31.03.2019, starben bei einem Verkehrsunfall in Langenau mehrere Schweine.
Der Transporter fuhr gegen 22.15 Uhr in Langenau von der Autobahn 7 ab. Der 36-jährige Fahrer wollte mit einem Mercedes in Richtung Albeck abbiegen. Hierbei kippte der Lastwagen nach rechts und kam auf der Leitplanke zum Liegen. Der Fahrer blieb unverletzt. Von 84 Schweinen wurden nach derzeitigen Erkenntnissen elf getötet. Ein Veterinär kam an die Unfallstelle. Ein Tierarzt und ein Metzger erlösten mehrere verletzte Tiere. Die übrigen Schweine wurden auf einen Ersatztransporter verladen.

Die Feuerwehr war an der Unfallstelle. Die Straße war zur Verladung der Tiere und zur Bergung des Anhängers für mehrere Stunden einseitig gesperrt. Die Ursache des Unfalles und die Schadenshöhe sind noch unklar. Die Polizei aus Ulm ermittelt.

Anzeige
x

Check Also

Feuerwehrfahrzeug

Nellingen: 19-Jährige prallt bei Nellingen gegen einen Baum.

Am 21.08.2019 befuhr eine 19-Jährige mit ihrem Kleinwagen die Landesstraße von Türkheim her kommend in Richtung Nellingen. Gegen 19.45 Uhr kam sie nach rechts von ...

Strohballen

Mering: Strohballen mitten auf der Fahrbahn

Am 22.08.2019, gegen 00.00 Uhr, stellte eine aufmerksame Spaziergängerin an der Kreuzung Kanalstraße/Paarangerweg in Mering einen großen Strohballen mittig auf der Fahrbahn fest. Bis zum ...