Home » Blaulicht-News » Landkreis Ulm » News Raum Ulm » Ulm: Bei Rot über die Ampel und mit Straßenbahn kollidiert
Ulm Straßenbahn Unfall entgleist 02022019 3
Symbolfoto: Mario Obeser

Ulm: Bei Rot über die Ampel und mit Straßenbahn kollidiert

Ohne Verletzte endete am Montag, den 01.04.2019, ein Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und der Straßenbahn in Ulm.
Gegen 16.00 Uhr war eine Straßenbahn der Linie 2 von der Olgastraße in Richtung Friedrich-Ebert-Straße unterwegs. Von rechts aus Richtung Bahnhofsplatz kam ein 20-Jähriger mit einem VW. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei sei der Mann bei Rot über die Ampel gefahren. Deshalb seien die Fahrzeuge zusammengestoßen. Verletzt wurde niemand, auch keine Fahrgäste. Nach ersten Schätzungen beträgt der Schaden am Auto 3.000 Euro und der an der Straßenbahn 15.000 Euro. Für rund 20 Minuten wurde der Verkehr beeinträchtigt, bevor die S-Bahn weiterfahren konnte.

Die Hälfte der schweren Verkehrsunfälle ist nach Ansicht der Polizei darauf zurückzuführen, dass Fahrer schneller vorankommen wollen: Sie missachten die Vorfahrt, fahren zu schnell, biegen falsch ab oder überholen falsch. Nur um schneller voranzukommen werden Leben und Gesundheit aufs Spiel gesetzt, wobei der Zeitgewinn minimal ist. Im Regelfall gehe es um maximal zwei Minuten. “Wir wollen dafür werben, dass sich jeder die Zeit nimmt, Rücksicht zu nehmen. Dann kommen alle sicher an”, erklärte die Polizei.

Anzeige Zurück zur Nachrichtenübersicht10

x

Check Also

Notarzt NEF Rettungsdienst

Frau wird bei Sturz mit Pedelec schwer verletzt

Schwere Verletzungen erlitt am Dienstagmittag eine 64-jährige Frau bei einem Sturz mit ihrem Pedelec in der Alpenstraße in Nesselwang. Die Frau hielt vor der Einmündung ...

polizeifahrzeug-blau-bewerbung

Göppingen: Durch kaputte Bremsen anderes Fahrzeug gerammt

Am Dienstag, den 23.04.2019, stieß in Göppingen ein Kleintransporter ein Auto die Böschung hinunter. Gegen 18.45 Uhr fuhr ein 36-Jähriger in Hohenstaufen in der Straße ...