Home » Blaulicht-News » Autobahnen » News Autobahn A7 » Senden/A7: Unfall nach unachtsamem Spurwechsel am AK Hittistetten
Autobahnpolizei Unfall Feuerwehr Polizei
Symbolfoto: Mario Obeser

Senden/A7: Unfall nach unachtsamem Spurwechsel am AK Hittistetten

Am Dienstagabend, den 02.04.2019, kam es auf der Autobahn 7, am Autobahnkreuz Hittistetten, zu einem folgenschweren Unfall, bei dem drei Fahrzeuge beteiligt waren.
Der 31-jährige Unfallverursacher fuhr von der Bundesstraße 28 kommend am Autobahndreieck Hittistetten auf die A 7 in südliche Richtung auf und wechselte hier unmittelbar vom Einfädelungsstreifen auf die linke Spur. Hierbei übersah er jedoch einen ebenfalls auf der linken Spur fahrenden 44-Jährigen, wodurch es in der Folge zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge kam, bei dem diese ins Schleudern gerieten und gegen die Mittelschutzplanke stießen. Das Fahrzeug des 44-Jährigen wurde hierauf von der Mittelschutzplanke nach rechts auf den Einfädelungsstreifen geschleudert, den zur gleichen Zeit eine 61-jährige Autofahrerin befuhr und mit welcher er ebenfalls kollidierte.

Die Erstversorgung der Unfallbeteiligten erfolgte vor Ort durch den Rettungsdienst und einen mittels Rettungshubschrauber zur Unfallstelle verbrachten Notarzt. Der Unfallverursacher wurde mit leichten Gesichtsverletzungen zur ambulanten Behandlung in das Bundeswehrkrankenhaus Ulm gefahren. Die beiden anderen Unfallbeteiligten wurden vorsorglich in das Krankenhaus Weißenhorn bzw. in die Universitätsklinik Ulm verbracht, von wo aus sie unverletzt entlassen wurden.

Zur Reinigung und Sicherung der Unfallörtlichkeit waren die Feuerwehr Senden und die Autobahnmeisterei Vöhringen eingesetzt. Während der Unfallaufnahme mussten sowohl der rechte Fahrstreifen als auch der Einfädelungsstreifen gesperrt werden. Im Zuge der Landung und des Abflugs des Rettungshubschraubers wurde die gesamte Fahrbahn kurzzeitig in südliche Richtung gesperrt.

Alle am Unfall beteiligten Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 47.000 Euro.

Anzeige
x

Check Also

ADAC Rettungshubschrauber in der Luft

Jettingen-Scheppach: Mann stürzt auf Baustelle in die Tiefe

Auf der Baustelle eines Einfamilienhauses in der Grottenaustraße wurde Freitagnachmittag, den 18.10.2019, ein 60-jähriger Mann schwer verletzt. Er stürzte vom Zwischenboden des Dachstuhls etwa 2,5 ...

Blaulicht Einsatzfahrzeug

Mödingen: Verkehrsunfall mit Sachschaden beim Abbiegen

Am Freitag, 18.10.2019, gegen 13.35 Uhr kam ein 20-Jähriger mit seinem VW aus dem Wiesweg in Mödingen und wollte an der Einmündung zur Ziegelstraße in ...