Home » Blaulicht-News » News Überregional » News Raum Kempten » Sonthofen: Aufregung nach angeblichen Schuss in Asylunterkunft
Blaulicht Polizeiauto bei Nacht
Symbolfoto: Mario Obeser

Sonthofen: Aufregung nach angeblichen Schuss in Asylunterkunft

Heute Nacht teilte ein besorgter Mitbewohner der Asylunterkunft in der Immenstädter Straße telefonisch mit, er hätte soeben die Abgabe zweier Schüsse im Haus wahrgenommen.
Polizeistreifen aus Sonthofen, Immenstadt, Oberstdorf und Kempten trafen unmittelbar danach am betreffenden Anwesen ein. Der Mitteiler selbst wartete vor der Türe und zeigte den Beamten den Weg ins Haus. Sämtliche Räumlichkeiten in den besagten Etagen wurden durchsucht. Die übrigen Mitbewohner im Haus reagierten überrascht, waren aber mit der Aufnahme der Personalien und Durchsuchung ihrer Sachen einverstanden. Nachdem nichts Verdächtiges entdeckt und keine verletzten Personen sich zu erkennen gaben, zogen sich die eingesetzten Kräfte der Polizei wieder zurück. Der Mitteiler schloss letztlich nicht aus, dass er sich möglicherweise geirrt haben könnte und die Wahrnehmung eine andere Ursache gehabt hat.

Anzeige
x

Check Also

Feuerwehr Brand Schaum Nacht

Aichelberg/A8: Brand eines Wohnmobiles greift auf Lkw über

Gerade noch rechtzeitig haben sich ein 77-Jähriger und eine 75-Jährige aus einem Wohnmobil retten können, als dieses am 18.05.2019, auf der Autobahn 8, in Flammen ...

Cabrio prallt zwischen Leipheim und Günzburg gegen Baum am 19.05.2019

Kreis Neu-Ulm: Cabrio prallt gegen Baum – Fahrer schwer verletzt

Der Fahrer eines Cabrio Audi TT prallte heute Morgen, am 19.05.2019, auf der St2509, zwischen Leipheim und Unterfahlheim, gegen einen Baum. Der Fahrzeuglenker war am ...