Home » Allgemein » Regionalnachrichten » Einsparung von mehreren Tonnen CO2 pro Jahr: Stadt Günzburg stellt auf E-Fahrzeuge um
Günzburg Elektroautos
Klimaschutzmanager Roman Holl und Ludwig Biller von den Stadtwerken Günzburg KU zeigen die neuen Elektro-Fahrzeuge im Dienst der Stadtverwaltung. Foto: Julia Ehrlich/Stadt Günzburg

Einsparung von mehreren Tonnen CO2 pro Jahr: Stadt Günzburg stellt auf E-Fahrzeuge um

Ökologie weiter gedacht – Fahrzeuge werden ausschließlich mit Ökostrom beladen – Über eine Tonne CO2 pro Fahrzeug pro Jahr eingespart

2018 trat das erste Elektro-Fahrzeug im städtischen Bauhof seinen Dienst an. Jetzt nahmen die Stadtverwaltung und die Stadtwerke Günzburg KU ihre ersten E-Autos in Empfang. Somit fahren die Mitarbeiter in Zukunft umweltfreundlicher bei Ihren Dienstfahrten im Stadtgebiet.

„E-Mobilität ist ein wichtiger Baustein für einen klimafreundlicheren und smarten Verkehr. Unsere Fahrzeuge werden darüber hinaus nur mit Ökostrom beladen“, erklärt Roman Holl, Klimaschutzmanager der Stadt Günzburg.

Bei einer durchschnittlichen Fahrleistung der städtischen Autos pro Jahr von 7.000 Kilometern, kann eine Einsparung pro Fahrzeug von ca. 1,2 Tonnen CO2 erreicht werden.

Anzeige Zurück zur Nachrichtenübersicht10

x

Check Also

Zeugen, Unfalllfucht, Zeugensuche, Hinweise, bsaktuell.de, obeser

Günzburg: Zu einer von zwei Unfallfluchten Zeugen gesucht

Die Polizeiinspektion Günzburg musste zwei Unfallfluchten aufnehmen. Zu eine werden noch Zeugen gesucht. Am 23.04.2019, im Zeitraum zwischen 07.50 Uhr bis 15.50 Uhr, wurde ein ...

Tacho

Tussenhausen: Fahrverbote nach Lasermessungen

Am Vormittag, des 24.04.2019, erfolgte durch Polizeibeamte der Bad Wörishofer Inspektion eine Lasermessung auf der Kreisstraße zwischen Rammingen und Tussenhausen. Dabei wurden zwei Autofahrer gemessen ...