Home » Blaulicht-News » Landkreis Augsburg » News Raum Augsburg » Augsburg: Vermeintliche Ersthelfer entpuppen sich als Täter
Rettungswagen
Symbolfoto: Ingo Kramarek

Augsburg: Vermeintliche Ersthelfer entpuppen sich als Täter

Normalerweise ist man froh, wenn Ersthelfer sich kümmern, aber in diesem Fall, der sich am 11.04.2019 in Augsburg ereignete, sah die Sache anders aus.
Am Donnerstag, gegen 02.00 Uhr, befand sich ein 35-Jähriger in Begleitung eines 33- Jährigen in der Maximilianstraße, im Bereich der 20er Hausnummern. Sie wählten den Notruf und gaben an, dass sie eine hilflose Person aufgefunden hätten. Auch gegenüber der Polizeistreife gaben sie sich als Ersthelfer aus und kümmerten sich um die Kopfplatzwunde eines am Boden liegenden 38-Jährigen. Allerdings wurden sie durch einen Zeugen entlarvt, der gesehen hatte, wie die beiden Männer mit einer mitgeführten E-Gitarre auf den 38-Jährigen eingeschlagen haben. Zuvor wurden sie angeblich von diesem provoziert. Der 35-Jährige wird in nächster Zeit auf seine Gitarre verzichten müssen, da diese als Tatmittel sichergestellt wurde.

Anzeige
x

Check Also

Gasaustritt Wohnung Ichenhausen 14102019 3

Ichenhausen: Wieder Gasaustritt in Ichenhausen – Hunderte Gaskartuschen in Wohnung

Am 17.10.2019 um 14.50 Uhr erhielten Beamte der Polizeiinspektion Günzburg Mitteilung über Gasgeruch in einem Mehrparteienhaus Am Hindenburgpark in Ichenhausen. Bereits vor wenigen Tagen, am ...

SEK Einsatz mit Polizeifahrzeug

Friedberg: Anonymer Anrufer löst großen Polizeieinsatz aus

Am 17.10.2019, gegen 17.30 Uhr, rief ein unbekannter Mann bei der Polizeiinspektion Friedberg mit unterdrückter Rufnummer an. Was er mitteilte, löste einen großen Polizeieinsatz aus. ...