Home » Blaulicht-News » Landkreis Neu-Ulm » News Raum Illertissen » Kreis Neu-Ulm: 1,5 Kilogramm Marihuana bei geflüchtetem Autofahrer gefunden
Foto: Polizei

Kreis Neu-Ulm: 1,5 Kilogramm Marihuana bei geflüchtetem Autofahrer gefunden

Am 01.04.2019 wollte eine uniformierte Streife der Polizeiinspektion Illertissen bei einem Pkw-Fahrer in Bellenberg eine Verkehrskontrolle durchführen. Der entkam, worauf die Polizei einen Hausbesuch machte. Dieser hat nun Folgen für den Mann.

Der Pkw-Fahrer gab jedoch Gas und flüchtete mit bis zu 160 km/h. Nachdem der Pkw-Fahrer zusätzlich noch das Licht ausschaltete konnte der Flüchtende der Polizeistreife entkommen. Bei einer anschließenden Überprüfung der Halteradresse in Altenstadt, stellten die Polizeibeamten fest, dass der geflüchtete Pkw-Fahrer zu Hause offenbar Marihuana angebaut hatte.

Die Durchsuchungsmaßnahmen bei dem 40-jährigen Pkw-Fahrer wurden in der Nacht unterbrochen und am folgenden Tage bei Tageslicht von Kriminalbeamten der Kripo Neu-Ulm fortgesetzt. Insgesamt konnten im Haus und am Anwesen ca. 1,5 Kilogramm Marihuana sichergestellt werden. Gegen den 40-Jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen dem Verdacht des illegalen Anbaus und Handels mit Betäubungsmitteln eingeleitet. Die begangenen Verkehrsverstöße während der Flucht, unter anderem Fahren ohne Fahrerlaubnis, werden von der Polizeiinspektion Illertissen bearbeitet.

Nach Erlass eines Haftbefehls konnte dieser nun in dieser Woche vollzogen werden. Nach Vorführung beim Ermittlungsrichter des Amtsgericht Memmingen am 10.04.2019, wurde der 40-Jährige im Anschluss in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Anzeige