Home » Blaulicht-News » Landkreis Ulm » News Raum Ulm » Ulm: Fahrt endet an einer Ampel
Rote Ampel
Symbolfoto: Rawf8 - Fotolia

Ulm: Fahrt endet an einer Ampel

Am Donnerstag, den 11.04.2019, verursachte ein 80-Jähriger einen Verkehrsunfall in Ulm, bei dem auch eine Ampel beschädigt wurde.
Gegen 21.15 Uhr war ein Mann im Egginger Weg unterwegs. Er wollte nach links auf den Kurt-Schuhmacher-Ring abbiegen. Hierbei fuhr er mit seinem Subaru auf eine Verkehrsinsel. Das Fahrzeug prallte gegen eine Ampel. Der Fahrer verletzte sich nicht. Er konnte nach der Unfallaufnahme weiterfahren. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf rund 5.000 Euro. Die Beamten der Polizei Ulm haben die Spuren gesichert und ermitteln den genauen Unfallhergang.

Die Polizei weist darauf hin, dass Ablenkung und Unachtsamkeit häufig die Ursache schwerer Unfälle sind. Vermeiden Sie jede Art von Störungen und Ablenkungsquellen, die Ihre Konzentration auf das Verkehrsgeschehen negativ beeinflussen könnten. Und halten Sie bitte Abstand.

Anzeige
x

Check Also

Polizeifahrzeug Front mit Blaulicht

Augsburg: Zu Unfall in der Ulmer Straße neutrale Zeugen gesucht

Zu einem Unfall, bei dem am 15.07.2019, gegen 20.45 Uhr, in der Ulmer Straße Motorradfahrer und ein Nissan Micra – Fahrer beteiligt waren, werden nun ...

Blaulicht Polizei Blaulichtbalken Polizeifahrzeug

Kempten: Zeugen zu beschädigter Türe gesucht

Durch einen bisher unbekannten Täter wurde im zwischen Samstag, 20.30 Uhr und Montagmorgen die Eingangstüre des Verbrauchermarkts Norma in der Pettenkoferstraße beschädigt. Der Sachschaden beläuft ...