Home » Blaulicht-News » News Raum Biberach » Kripo untersucht Brand in Stadthalle Biberach
Feuerwehrkräfte mit Helmlampe im Innenangriff
Symbolfoto: Mario Obeser

Kripo untersucht Brand in Stadthalle Biberach

In der Nacht von Samstag auf Sonntag, am 14.04.2019, ist in der Stadthalle Biberach ein Feuer ausgebrochen. Dieses wurde offenbar gelegt.
Kurz vor 04.00 Uhr morgens löste die Brandmeldeanlage des öffentlichen Gebäudes aus und verhinderte auf diese Art Schlimmeres. Den Einsatzkräften der Feuerwehr Biberach schlug aus dem Untergeschoß Rauch entgegen. Die Feuerwehr hatte aber den lokal begrenzten Brand sehr schnell unter Kontrolle. Personen befanden sich zum Zeitpunkt des Feuers nicht in der Stadthalle. Der Sachschaden summiert sich auf mehrere tausend Euro.

Spezialisten der Kriminalpolizei Ulm waren noch am Sonntagvormittag am Brandort und untersuchten diesen. Nach aktuellem Stand der Ermittlungen ist davon auszugehen, dass der Brand in der Stadthalle gelegt wurde. Die polizeilichen Ermittlungen hierzu laufen noch.

Anzeige
x

Check Also

Kein Alkohol am Steuer steht im Bierkäpsele

Bellenberg: Nach Unfall bei Verursacher Alkohol gerochen

Zu einem Verkehrsunfall kam es am 17.09.2019 in Bellenberg, der keine Verletzten, aber Sachschaden forderte. Am Dienstagabend fuhr ein 32-jähriger Pkw-Fahrer auf der Ulmer Straße ...

Seniorin telefoniert Frau Telefon

Leipheim/Günzburg/Ichenhausen: Mehrere Betrugsanrufe mitgeteilt

Am Dienstag, dem 17.09.2019, gingen bei Bürgerinnen und Bürgern wieder mehrere Betrugsanrufe ein. Drei von ihnen teilten dies der Polizei mit. Am 17.09.2019 gegen 14.00 ...