Home » Blaulicht-News » Landkreis Neu-Ulm » News Raum Neu-Ulm » Neu-Ulm: Polizeieinsätze im Diskothekenumfeld Lessingstraße
Diskothek Club
Symbolfoto: Pixabay

Neu-Ulm: Polizeieinsätze im Diskothekenumfeld Lessingstraße

Zu drei der Polizei bekannt gewordenen Vorfällen kam es in der Nacht von 13.04. auf den 14.04.2019 im Bereich der Lessingstraße in Neu-Ulm.

18-Jährige geriet mit anderem Diskogast in Streit
Gegen 02.30 Uhr geriet eine 18-jährige Ulmerin in einer Neu-Ulmer Diskothek in der Lessingstraße mit einem unbekannten männlichen Gast in einen Streit. Was der genaue Grund des Streits war und was für ein Sachverhalt überhaupt vorlag, konnte aufgrund der Alkoholisierung der 18-Jährigen vorerst nicht geklärt werden. Diese war zumindest augenscheinlich nicht verletzt. Der weitere Sachverhalt wird bei nüchternem Zustand der 18-Jährigen geklärt.

Sicherheitsdienst-Mitarbeiter ins Gesicht geschlagen
Zu einem weiteren Vorfall kam es ebenfalls in der Nacht in einer Neu-Ulmer Diskothek in der Lessingstraße. Dort fielen zwei Gäste gegen 03.15 Uhr auf, weil sie andere Besucher der Diskothek „anpöbelten“. Hierbei handelt es sich um einen 23-jährigen und einen 26-jährigen Blausteiner. Die beiden „Pöbler“ wurden durch einen 36-jährigen Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes aus dem Lokal verwiesen und zur Ausgangstüre begleitet. Am Ausgang schlug der 23-Jährige dann unvermittelt dem Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes mit der Faust ins Gesicht. Nach seinem Faustschlag versuchte der 23-Jährige sofort zu flüchten, kam aber aufgrund seiner starken Alkoholisierung am Treppenabgang zu Sturz und verletzte sich dabei so, dass er mit einem Rettungswagen zur weiteren Behandlung in ein Neu-Ulmer Krankenhaus gebracht werden musste. Der 36-Jährige wurde vom Faustschlag nicht weiter verletzt.

Während der Sachverhalt durch die gerufene Polizeistreife aufgenommen wurde, beleidigte der 26-Jährige die 21- und 26-jährigen Polizeibeamten der Polizeiinspektion Neu-Ulm durch zeigen des Mittelfingers und mit diversen Ausdrücken. Da sich der Mann uneinsichtig sowie aggressiv verhielt und zudem alkoholisiert wirkte, wurde dieser zur Ausnüchterung und zur Verhinderung weiterer Straftaten und Ordnungsstörungen in Gewahrsam genommen und im Haftraum der Polizeiinspektion untergebracht. Die beiden 23- und 26-jährigen Blausteiner erwartet nun jeweils eine Strafanzeige. Den 23-jährigen wegen Körperverletzung zum Nachteil des Mitarbeiters vom Sicherheitsdienst und den 26-jährigen wegen Beleidigung zum Nachteil der Polizeibeamten.

Nigerianer nach Faustschlag ins Krankenhaus gebracht
Zum letzten bis dahin bekannten Vorfall kam es in den frühen Sonntagmorgenstunden, gegen 04.45 Uhr. Hier geriet ein 21-jähriger Nigerianer mit einem anderen Gast der Diskothek in einen Streit. Im Verlauf dieses Streits versetzte der bislang unbekannte Gast dem 21-Jährigen einen Faustschlag ins Gesicht und konnte dann flüchten. Der junge Mann wurde leicht verletzt mit einem Rettungswagen zur weiteren Behandlung in ein Neu-Ulmer Krankenhaus gebracht. Was der Grund für den Streit war, konnte vor Ort nicht weiter erörtert werden und ist nun Gegenstand weiterer Ermittlungen. Eine Personenbeschreibung des Täters liegt bislang nicht vor.

Anzeige
x

Check Also

Polizeifahrzeug Nummer 110

Senden/A7: Noch schnell abfahren wollen und dabei gegen Fahrbahnteiler geprallt

Auf der Autobahn 7 bei Senden kam es am Donnerstag, 19.09.2019, gegen Abend, zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine Person verletzt wurde. Der Fahrer eines ...

Telefon Telefonapparat

Günzburg: Wieder Anrufe falscher Polizeibeamter

Gestern in dem Zeitraum zwischen 21.30 Uhr und 22.00 Uhr erhielten mehrere Bürger aus dem Stadtgebiet Günzburg wieder einmal Anrufe von falschen Polizeibeamten. Unter der ...