Home » Blaulicht-News » Landkreis Neu-Ulm » News Raum Illertissen » Vöhringen: Erst die Ruhe gestört und dann aufs Feuerwehrhaus gestiegen
Symbolfoto: fotomek - Fotolia

Vöhringen: Erst die Ruhe gestört und dann aufs Feuerwehrhaus gestiegen

Gestern Abend, am 17.04.2019, gegen 22.30 Uhr, wurde der Polizei eine Ruhestörung am Bahnübergang bei der Adalbert-Stifter-Straße mitgeteilt.
Dort konnten von der Polizei mehrere lärmende junge Leute im Alter zwischen 16 und 19 Jahren angetroffen werden, die Alkohol konsumierten und offenbar in Partylaune waren. Das Treffen wurde von der Streifenbesatzung für Beendet erklärt.

Drei der jungen Männer hatten offensichtlich noch nicht genug und bestiegen etwa eine Stunde später das Feuerwehrhaus der Freiwilligen Feuerwehr Vöhringen. Die angerückte Polizeistreife bereinigte die Situation und mussten einen 19-jährigen jungem Mann in Polizeigewahrsam nehmen, der zwischenzeitlich stark alkoholisiert war und den polizeilichen Anweisungen keine Folge leistete. Im Streifenwagen und auf der Dienststelle beleidigte er die Polizisten noch auf das Übelste.

Anzeige