Home » Blaulicht-News » Landkreis Unterallgäu » News Raum Memmingen » Memmingen: Ein schnelles Foto wurde 20-Jährigem zum Verhängnis
Rettungsdienst Koffer Rettungswagen
Symbolfoto: Mario Obeser

Memmingen: Ein schnelles Foto wurde 20-Jährigem zum Verhängnis

Ein 20-jähriger wurde heute, am 21.04.2019, gegen 18.30 Uhr von einem Pkw überrollt und unter dem Fahrzeug eingeklemmt.
Der junge Mann war mit Freunden im vorderen von zwei Pkw auf einem Feldweg 200m östlich des Ortsteils Brunnen als Beifahrer unterwegs. Um seinen dahinter fahrenden Freund beim Autofahren zu fotografieren, sprang er aus dem Auto, geriet aber ins Stolpern und fiel diesem direkt vor den Pkw. Sein 21-jähriger Freund konnte seinen Pkw nicht mehr zum Anhalten bringen und überrollte den 20-jährigen, der unter dem Fahrzeug eingeklemmt wurde. Aufgrund des daraufhin folgenden Notrufes wurden Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizeikräfte zur Unfallstelle beordert.

Bis zum Eintreffen der Rettungskräfte konnte jedoch der verständigte Landwirt eines nahe gelegenen Hofes den Pkw mit seinem Frontlader anheben und so den Verletzten aus seiner misslichen Lage befreien. Er wurde mit schweren, aber nach bisherigem Stand nicht lebensbedrohenden Verletzungen ins Memminger Krankenhaus eingeliefert.

Anzeige
x

Check Also

ADAC Rettungshubschrauber in der Luft

Jettingen-Scheppach: Mann stürzt auf Baustelle in die Tiefe

Auf der Baustelle eines Einfamilienhauses in der Grottenaustraße wurde Freitagnachmittag, den 18.10.2019, ein 60-jähriger Mann schwer verletzt. Er stürzte vom Zwischenboden des Dachstuhls etwa 2,5 ...

Blaulicht Einsatzfahrzeug

Mödingen: Verkehrsunfall mit Sachschaden beim Abbiegen

Am Freitag, 18.10.2019, gegen 13.35 Uhr kam ein 20-Jähriger mit seinem VW aus dem Wiesweg in Mödingen und wollte an der Einmündung zur Ziegelstraße in ...