Home » Blaulicht-News » Landkreis Ulm » News Raum Ulm » Ulm: Feuer in Lagerhalle richtet rund 250.000 Euro Schaden an
Feuerwehrfahrzeug Ulm
Symbolfoto: Mario Obeser

Ulm: Feuer in Lagerhalle richtet rund 250.000 Euro Schaden an

Ein Brand sorgte am heutigen Dienstag, den 23.04.2019, für einen Großeinsatz von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei in Ulm.
Gegen 06.15 Uhr bemerkte ein Zeuge in einer Halle in der Ernst-Abbe-Straße das Feuer. Der 26-Jährige schob mit einem Radlader brennende Kartonagen aus der Halle ins Freie. Dort lagerten weitere Kartonagen, über die sich das Feuer rasch ausbreitete. Mehr als 100 Angehörige der Feuerwehr bekämpften die Flammen. Das Feuer hatten sie schnell unter Kontrolle. Bis die letzten Glutnester gelöscht waren, vergingen mehrere Stunden. Der Polizei liegen bislang keine Hinweise auf eine vorsätzliche Brandstiftung vor.

Die Ursache des Brandes sei derzeit unklar, die Ermittlungen hierzu dauern an. Nach ersten Schätzungen beläuft sich der Sachschaden auf rund 250.000 Euro.

Wegen starken Rauchs wurde die Bevölkerung vorsorglich gewarnt. Eine tatsächliche Gefahr bestand nach derzeitigen Erkenntnissen nicht.

Anzeige
x

Check Also

Polizeifahrzeug Schriftzug Polizei Front

Westerheim: Rund 30.000 Euro Sachschaden durch Aquaplaning

Am Nachmittag des 21.05.2019 kam eine 51-jährige Pkw-Fahrerin zwischen Oberwesterheim und Sontheim aufgrund von Aquaplaning ins Schleudern. Ihr Fahrzeug geriet auf die beginnende Leitplanke und ...

ausgeschaltetes LED Blaulicht

Burgau: Mofa am Bahnhof gestohlen

Am vergangenen Montag, am 20.05.2019, zwischen 13.00 Uhr und 22.00 Uhr entwendete ein bisher unbekannter Täter ein Kleinkraftrad, das am Burgauer Bahnhof abgestellt war. Das ...