Home » Blaulicht-News » News Raum Göppingen » Kreis Göppingen: Arbeitsunfall in Dürnau endet tödlich
Blaulicht Notarzt Rettungsdienst
Symbolfoto: Mario Obeser

Kreis Göppingen: Arbeitsunfall in Dürnau endet tödlich

Am gestrigen Dienstag, den 23.04.2019, starb ein 36-Jähriger bei einem tragischen Unfall in Dürnau, im Kreis Göppingen.
Nach Erkenntnissen der Polizei arbeitete der 36-Jährige seit der Mittagszeit in einer Firma. Mit der Kleidung muss er in ein Förderband geraten sein, so der Stand der Ermittlungen. Eine Förderwelle erfasste den Stoff mit hoher Energie und wickelte ihn zusammen. Die Kleidung am Oberkörper zog sich dadurch um den Hals zu. Der Arbeiter fand dadurch den Tod, so die derzeitigen Erkenntnisse der Polizei. Gegen 19.30 Uhr fanden Zeugen den 36-Jährigen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Derzeit liegen den Ermittlern keine Hinweise auf ein Verschulden Dritter vor.

Anzeige
x

Check Also

Geldautomat

Ulm: Täter sprengen Geldautomaten und flüchten unerkannt

Unbekannte drangen Montagnacht, 24.06.2019, in ein Geldinstitut in Ulm ein, um einen Geldautomaten zu sprengen. Gegen 03.15 Uhr hebelten Unbekannte die Tür an einer Bank ...

Alkohol Kontrolle Promille

Senden/B28: in Leitplanke gefahren und geflüchtet – Polizei ermittelt Unfallflüchtigen

Einen Unfall mit Sachschaden verursachte ein 26-jähriger Pkw-Fahrer am Sonntagvormittag auf der B 28 und flüchtete im Anschluss. Später konnte er durch die Polizei ermittelt ...