Home » Blaulicht-News » Landkreis Augsburg » News Raum Augsburg » Oberhausen: Beim Ausfahren aus der Waschanlage 22.000 Euro Schaden verursacht
Polizeifahrzeug Front
Symbolfoto: Mario Obeser

Oberhausen: Beim Ausfahren aus der Waschanlage 22.000 Euro Schaden verursacht

Am 23.04.2019, gegen 16.30 Uhr ereignete sich ein aufsehenerregender Unfall auf einem Platz einer Waschanlage, welche sich in der Eschenhofstraße auf Höhe der 60er Hausnummern befindet.
Eine 44-jährige Autofahrerin fuhr aus der Waschstraße heraus und bog nach links in Richtung Staubsaugerautomaten ab. Laut Angaben der 44-Jährigen beschleunigte ihr Pkw dann ohne ihr Zutun. Der Pkw machte eine 180°-Wende und fuhr im Anschluss frontal in den neben einem Staubsauger stehenden Pkw. Dieser Pkw wurde durch die Wucht gegen einen Staubsaugerautomaten geschoben. Der Automat wurde wiederum gegen einen dritten Pkw gedrückt. An dem dritten Pkw saugte gerade ein Mann seinen Kofferraum aus. Dieser stieß durch den letzten Zusammenstoß mit seinem Kopf gegen den Kofferraum und wurde dabei leicht verletzt. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 22.000 Euro.

Gegen die Frau wird nun u.a. wegen fahrlässiger Körperverletzung im Straßenverkehr ermittelt.

Anzeige
x

Check Also

Die neue Uniform der Bayerischen Polizei - Einsatzbilder und Detailaufnahmen

Neu-Ulm: Polizei kontrolliert weiter öffentliche Plätze

Die Polizei führte im Rahmen ‚Sichere Innenstadt Neu-Ulm‘ wiederholt Kontrollen von öffentlichen Plätzen durch. Auch künftig wird es solche Kontrollen geben. Im Rahmen mehrerer Kontrollen ...

Faust Schlagen

Senden: 20-Jähriger schlägt in Unterkunft Mitarbeiter der Security

Gestern Vormittag schlug ein 20-jähriger Bewohner einer Unterkunft in der Römerstraße in Senden einen Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes mehrmals mit der Faust gegen den Oberkörper. Vorausgegangen ...