Home » Blaulicht-News » Landkreis Ulm » News Raum Ulm » Ulm: Fehler beim Abbiegen fordert Verletzten und Sachschaden
Polizeifahrzeug blau BW 1
Symbolfoto: Mario Obeser

Ulm: Fehler beim Abbiegen fordert Verletzten und Sachschaden

Ein Verletzter und 16.000 Euro Schaden sind die Folge eines Verkehrsunfalles am Dienstag, den 23.04.2019 in Ulm.
Ein 45-Jähriger fuhr kurz vor 15.00 Uhr in der Olgastraße in Richtung Willy-Brandt-Platz. Er wollte nach links in die Keplerstraße abbiegen. Hier missachtete der Mann den Vorrang eines Mercedes, der ihm entgegen kam. Die beiden Fahrzeuge stießen zusammen. Der 20-jährige Fahrer des Mercedes erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen. Die drei Mitfahrer sowie der Skoda-Fahrer blieben unverletzt. Die Polizei schätzt den Schaden an den Fahrzeugen auf rund 16.000 Euro. Die Verkehrspolizei Laupheim hat die Spuren gesichert und die Ermittlungen aufgenommen.

Anzeige
x

Check Also

Am Samstagabend, dem 20.02.2019, war über Nattheim ein Rauchpilz zu sehen. Grund dafür war ein Brand in einer Garage.

Nattheim: Autos und Garage brennen komplett aus

Am Samstagabend, dem 20.07.2019, war über Nattheim ein Rauchpilz zu sehen. Grund dafür war ein Brand in einer Garage. Gegen 20.20 Uhr wurde ein Brand ...

Notarzt NEF Rettungsdienst

Biberach: Pedelecfahrerin kollidiert mit Radlerin und wird schwer verletzt

Eine Pedelecfahrerin kollidierte am 19.07.2019 in Biberach mit Fahrradfahrer und verletzte sich schwer. Am Freitagnachmittag befuhr gegen 17.40 Uhr eine Pedelecfahrerin die Bürgerturmstraße in Richtung ...