Home » Allgemein » Regionalnachrichten » Günzburg: Programm der Stadtführungen wächst erneut
Stadt Günzburg Schlagzeilenführung
Die Stadt Günzburg und die Günzburger Zeitung haben sich etwas ganz Besonderes einfallen lassen: 2019 gibt es Stadtführungen bestehend aus den Zeitungs-Schlagzeilen der letzten 70 Jahre. Foto: Bernhard Weizenegger

Günzburg: Programm der Stadtführungen wächst erneut

Ab Mai starten die öffentlichen Führungen – zwei neue Sonderführungen „Günzburg macht Schlagzeilen“

Über 40 öffentliche Stadtführungen bietet die Tourist-Information Günzburg-Leipheim 2019 an. Im Führungsprogramm tauchen auch zwei neue Sonderführungen mit dem Titel „Günzburg macht Schlagzeilen“ auf.

„Es freut mich ganz besonders, dass wir diese Rundgänge in Zusammenarbeit mit der Günzburger Zeitung anbieten können. Damit wird das Programm noch einmal vielfältiger“, ist die Leiterin der Tourist-Information Günzburg-Leipheim, Anja Hauke, überzeugt von einem großen Interesse an der „Schlagzeilenführung“. GZ-Redakteurin Rebekka Jakob und Stadtführer Stefan Baisch machen sich mit ihren Begleitern auf den Weg zu einigen der Orte, an denen es Stoff für bedeutende, berühmte, kuriose, aber auch lustige Schlagzeilen und Geschichten in der Günzburger Zeitung gab. Anlass für die Entwicklung und Ausarbeitung der Schlagzeilenführung war der 70. Geburtstag der Günzburger Zeitung im vergangenen Jahr.

Die erste „Schlagzeilenführung“ findet am Sonntag, 5. Mai, um 11.00 Uhr statt. Treffpunkt ist bei der Tourist-Information Günzburg-Leipheim am Schloßplatz. Zur Schlagzeilenführung Nummer zwei nehmen Rebekka Jakob und Stefan Baisch ihre Begleiter dann am Mittwoch, 17. Juli, mit.

Losgehen die insgesamt 41 öffentlichen Führungen durch die Große Kreisstadt am Mittwoch, 1. Mai, um 19 Uhr mit dem Klassiker „Günzburg und seine Geschichte“. Christine Gorzitze zeigt am Tag der Arbeit die schönsten Plätze und Gassen von „Klein-Wien“.

„Günzburg und seine Geschichte“ hat seit vielen Jahren einen festen Platz im Führungsprogramm. Auch heuer fanden elf Rundgänge mit diesem Titel Aufnahme in die lange Liste. Unter anderem führt am 9. Mai Paula Müller durch die Gassen rund um und über den Günzburger Marktplatz.

Ein weiterer Klassiker ist die Führung durch die Frauenkirche. Siegfried Ranz und Stefan Baisch informieren über die Besonderheiten des von Dominikus Zimmermann erbauten Rokokojuwels. Am 31. Mai und am 30. August wird die Kirchenführung mit Orgelmusik von Siegfried Ranz begleitet.

Ein weiterer Besuchermagnet ist der Rundgang mit dem Titel „Mit dem Nachtwächter unterwegs“. Monika Stocker und ihr Mann Alfred spazieren in dieser Saison drei Mal durch die Innenstadt. Die Frau des Nachtwächters weiß dabei immer Neuigkeiten, die sie „brühwarm“ weitererzählt.

Großen Zuspruch fanden in den vergangenen Jahren auch die Rundgänge über den Friedhof. Helmut Stammer informiert bei dieser Führung der stilleren Art über Namen und Personen aus 150 Jahren Stadtgeschichte.

Seit vielen Jahren ist die „Kriminalführung“ von Marion Schlaegel eine der gut besuchten Günzburger Stadtrundgänge. Auch heuer werden viele Besucher bei den haarsträubendsten Fällen der Günzburger Kriminalgeschichte Gänsehaut bekommen.

„Die spannende Geschichte Günzburgs wird von unseren Stadtführern mit sehr viel Freude und Leidenschaft bei den unterschiedlichsten Themenführungen an ihre Begleiter weitergegeben. Auch viele Einheimische ließen sich von unseren Führern schon Günzburg zeigen und waren begeistert“, erklärt Anja Hauke.

Wer etwas tiefer in die Günzburger Geschichte einsteigen will, der ist bei den beiden Führungen unter dem Titel „Günzburg für Fortgeschrittene“ goldrichtig.

Die Tourist-Information Günzburg-Leipheim bietet neben den öffentlichen Führungen auch wieder individuell buchbare Rundgänge an. Im vergangenen Jahr kamen rund 180 Besuchergruppen in die Große Kreisstadt und ließen sich die Sehenswürdigkeiten zeigen. Die Stadt- und Kirchenführungen werden von der Tourist-Information Günzburg-Leipheim organisiert. Anmeldungen sind unter der E-Mail-Adresse [email protected] oder unter der Telefonnummer 08221/200444 möglich. Nähere Infos gibt es unter www.guenzburg.de/gast.

Die öffentlichen Führungen im Mai:

  • Mittwoch, 1. Mai, 19.00 Uhr: Günzburg und seine Geschichte, Treffpunkt: Tourist-Information Günzburg-Leipheim, Schloßplatz, Günzburg
  • Sonntag, 5. Mai, 11 Uhr: Günzburg macht Schlagzeilen, Treffpunkt: Tourist-Information Günzburg-Leipheim, Schloßplatz, Günzburg
  • Donnerstag, 9. Mai, 19.00 Uhr: Günzburg und seine Geschichte, Treffpunkt: Tourist-Information Günzburg-Leipheim, Schloßplatz, Günzburg
  • Mittwoch, 15. Mai, 19.00 Uhr: Kriminelles & Kurioses, Treffpunkt: Tourist-Information Günzburg-Leipheim, Schloßplatz, Günzburg
  • Sonntag, 19. Mai, 11.00 Uhr: Günzburg und seine Geschichte, Treffpunkt: Tourist-Information Günzburg-Leipheim, Schloßplatz, Günzburg
  • Mittwoch, 22. Mai, 19.00 Uhr: Ein Haus der Geschichte (Museumsführung), Treffpunkt: Tourist-Information Günzburg-Leipheim, Schloßplatz, Günzburg
  • Dienstag, 28. Mai, 10.30 Uhr: Turmführung mit Weißwurstfrühstück, Treffpunkt: Tourist-Information Günzburg-Leipheim, Schloßplatz, Günzburg
  • Freitag, 31. Mai, 19.00 Uhr: Ein Rokokojuwel (Kirchenführung), Eingang Frauenkirche, Frauenplatz 1, Günzburg
Anzeige
x

Check Also

ADAC Rettungshubschrauber

Nördlingen: Schlagmesser trennt Arbeiter mehrere Finger ab

In einem Industriebetrieb in der Industriestraße ereignete sich gestern Morgen, am 23.05.2019, ein Arbeitsunfall. Beim Reinigen einer Querschneidemaschine schlug ein offensichtlich nicht gesichertes Schlagmesser fallbeilartig ...

Messer in der Hand

Nördlingen: Radfahrer bedroht 15-Jährigen mit Messer – Zeugen gesucht

Ein Fahrradfahrer geriet gestern, den 23.05.2019, am frühen Abend, in Nördlingen außer Rand und Band. Polizei sucht Zeugen des Geschehens. Gegen 17.20 Uhr, An der ...