Home » Blaulicht-News » Landkreis Ulm » News Raum Ulm » Ulm: Beim Bremsen Kollision verhindert aber gestürzt
polizeifahrzeug-blau-seitlich
Symbolfoto: Mario Obeser

Ulm: Beim Bremsen Kollision verhindert aber gestürzt

Leicht verletzt überstand ein Radler am Mittwoch, den 24.04.2019, einen Unfall bei Ulm.
Wie die Polizei berichtet, ereignete sich der Verkehrsunfall kurz vor 07.00 Uhr in der Illerstraße. Eine 46-Jährige bog von der Bundesstraße 311 mit ihrem VW nach links in eine Zufahrt ab. Im letzten Moment erkannte sie, dass neben der Fahrbahn auf dem Radweg ein Radler kam. Der fuhr allerdings in die falsche Richtung. Radler und Autofahrerin bremsten, womit ein Zusammenstoß verhindern werden konnte. Trotzdem stürzte der 51-Jährige von seinem Fahrrad und erlitt dabei leichte Verletzungen. Die Polizei ermittelt jetzt gegen die 46-Jährige. Sie sieht einer Strafanzeige entgegen.

Anzeige
x

Check Also

Täter versucht einzubrechen

Kissendorf: Einbruch im Ziegeleiweg

Im Zeitraum vom 16.10.2019 bis 20.10.2019 brach ein bislang unbekannter Täter, in Kissendorf, im Ziegeleiweg, in ein Wohnanwesen ein. In dem Haus durchwühlte der Täter ...

Polizeifahrzeug Blaulicht Neutral

Kötz: Betrügerischer Kammerjäger spart nicht mit Beleidigungen

Ein Bewohner von Kleinkötz beauftragte über das Internet einen Mann, der ihm ein Wespennest im Haus entfernen sollte. Dieser besprühte das Wespennest und verlangte dafür ...