Home » Blaulicht-News » Landkreis Ulm » News Raum Ulm » Ulm: Beim Bremsen Kollision verhindert aber gestürzt
polizeifahrzeug-blau-seitlich
Symbolfoto: Mario Obeser

Ulm: Beim Bremsen Kollision verhindert aber gestürzt

Leicht verletzt überstand ein Radler am Mittwoch, den 24.04.2019, einen Unfall bei Ulm.
Wie die Polizei berichtet, ereignete sich der Verkehrsunfall kurz vor 07.00 Uhr in der Illerstraße. Eine 46-Jährige bog von der Bundesstraße 311 mit ihrem VW nach links in eine Zufahrt ab. Im letzten Moment erkannte sie, dass neben der Fahrbahn auf dem Radweg ein Radler kam. Der fuhr allerdings in die falsche Richtung. Radler und Autofahrerin bremsten, womit ein Zusammenstoß verhindern werden konnte. Trotzdem stürzte der 51-Jährige von seinem Fahrrad und erlitt dabei leichte Verletzungen. Die Polizei ermittelt jetzt gegen die 46-Jährige. Sie sieht einer Strafanzeige entgegen.

Anzeige
x

Check Also

ausgeschaltetes LED Blaulicht

Augsburg: Anzeigen gegen türkische Fußballfans wegen übertriebener Meisterschaftsfeier

Aufgrund des Gewinns der türkischen Meisterschaft kam es am 19.05.2019, gegen 20.30 Uhr am Herkulesbrunnen in der Maximilianstraße zu einer Feierlichkeit von ca. 150 Anhängern ...

Rettungsdienst Koffer Rettungswagen

Augsburg/A8: Unangepasste Geschwindigkeit führt zu schwerem Unfall

Am 19.05.2019, gegen 21.30 Uhr ereignete sich auf der Autobahn 8 in Fahrtrichtung München auf Höhe der Anschlussstelle Augsburg West ein schwerer Verkehrsunfall. Ein 23-jähriger ...