Home » Blaulicht-News » Landkreis Augsburg » News Raum Augsburg » Augsburg: Mann bittet im Zug Frau um Taschentuch und onaniert
Taschentuch
Symbolfoto: Pixabay

Augsburg: Mann bittet im Zug Frau um Taschentuch und onaniert

Am 25.04.2019 wurde der Polizei ein Fall von Exhibitionismus, welcher sich in einem Zug in Augsburg zugetragen hatte, mitgeteilt.
Gegen 00.45 Uhr, meldete eine 37-jährige junge Frau, welche sich im Zug in Richtung Donauwörth befand, folgende Situation: Ein Mann stieg am Hauptbahnhof Augsburg ein, setzte sich in ihre Nähe und las ein Herrenmagazin. Noch vor der Haltestelle Oberhauser Bahnhof bat er die Frau um ein Taschentuch. Daraufhin bemerkte diese, dass er sein Glied in der Hand hielt und daran manipulierte. Auf Ansprache der Frau stoppte er die Handlung und schloss seine Hose. An der Haltestelle Oberhauser Bahnhof verließ er den Zug. Der Mann wurde als ca. 50 Jahre alt und schlank beschrieben.

Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Augsburg unter 0821/323-3810.

Anzeige
x

Check Also

Wasserwacht Boot

Senden: 29-Jähriger ging in Badesee plötzlich unter

Am heutigen Sonntagnachmittag, den 16.06.2019, kam es an einem Badesee in Senden zu einem tragischen Badeunfall. Ein 29-jähriger wollte gegen 15.15 Uhr vom Ufer zu ...

Polizeifahrzeug Wappen blau

Pfuhl: 20-Jähriger überfahren und Unfallflucht begangen – Polizei ermittelt Flüchtigen

Im Rahmen intensiver polizeilicher Ermittlungen konnte die Polizei Neu-Ulm den flüchtigen Fahrer, zu dem tödlichen Unfall bei Pfuhl am Sonntagnachmittag, 16.06.2019, identifizieren. (wir berichteten) Die ...