Home » Blaulicht-News » Landkreis Ulm » News Raum Ulm » Ulm: Schwarzes Auto flüchtet nach Unfall – Zeugen gesucht
Symbolfoto: Mario Obeser

Ulm: Schwarzes Auto flüchtet nach Unfall – Zeugen gesucht

Der gefährliche Spurwechsel eines schwarzen Autos zwang am Donnerstag, den 25.04.2019, in Ulm einen Unimog ins Bankett.
Der 60-jährige Unimog-Fahrer war gegen 18.00 Uhr im Kurt-Schumacher-Ring unterwegs und fuhr in Richtung Donautal. Vor dem Egginger Weg war ein schwarzes Auto auf der Abbiegespur. Der Fahrer wechselte unmittelbar vor dem Unimog auf die Geradeausspur, deswegen musste der Unimog-Fahrer bremsen und ausweichen, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Hierbei geriet er ins Bankett und schleuderte danach gegen einen Mercedes, der auf der Abbiegespur stand. Das schwarze Auto sei mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Donautal geflüchtet. Möglicherweise soll es sich um einen VW mit BC-Kennzeichen handeln.

Zeugenhinweise erbeten
Die Ulmer Polizei die Ermittlungen nach dem Flüchtigen aufgenommen und bittet um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 0731/1880. Sie schätzt den Schaden am Mercedes auf 3.000 Euro. Der Unimog blieb nach ersten Erkenntnissen unbeschädigt.

Die Polizei mahnt: Unfallflucht ist kein Kavaliersdelikt, sondern eine Straftat. Wer einen Unfall verursacht, hat sich darum zu kümmern oder die Polizei zu verständigen. Sonst droht Geldstrafe oder Haftstrafe und der Führerscheinentzug. Wenn die Polizei zum Unfall kommt, ist meist nur ein geringes Bußgeld fällig.

Anzeige