Home » Blaulicht-News » Landkreis Dillingen a. d. Donau. » News Raum Lauingen a. d. Donau. » Gundelfingen: Angezündete Kartonagen setzten Holzschiff in Brand – 13-Jähriger ermittelt
Symbolfoto: Mario Obeser

Gundelfingen: Angezündete Kartonagen setzten Holzschiff in Brand – 13-Jähriger ermittelt

Zu einem Brand eines Schiffes auf einem Spielpatz in Gundelfingen konnte die Polizei nun einen 13-Jährigen ermitteln.
Am 14.04.2019 gegen 21.45 Uhr bemerkte ein Anwohner der Medlinger Straße, dass sich am dortigen Spielplatz vier bis fünf Jugendliche auf einem Holz-Schiff aufhielten. Kurz darauf stellte er fest, dass Flammen vom Spielgerät aufstiegen. Durch die verständigte Feuerwehr Gundelfingen musste das Holzschiff abgelöscht werden, es entstand ein Sachschaden von ca. 3.000 Euro.

Die Jugendlichen, dabei soll es sich um drei bis vier Jungen und ein Mädchen handeln, flüchteten vom Spielplatz vor Eintreffen der Polizei. Hierbei soll einer der Jungen ein grünes Fahrrad mit sich geführt haben.

Im Rahmen einer Personenkontrolle auf dem Spielplatz konnte nun von Polizeibeamten der Polizeiinspektion Dillingen ein 13-jähriger Schüler kontrolliert werden, der auf die Personenbeschreibung des Zeugen zutraf. Der 13-Jährige räumte auf Vorhalt ein, dass er sich mit Freunden am 14.04.2019 auf dem Spielplatz aufgehalten hatte. Dabei zündete dieser einen Karton im Inneren des Holzschiffes an und löschte dieses vor Verlassen des Spielplatzes nur unzureichend ab. Durch die Glut fingen die Holzbohlen schließlich Feuer und beschädigten das Holzschiff erheblich. Der Sachschaden beläuft sich mittlerweile auf etwa 6.000 Euro.

Anzeige