Home » Blaulicht-News » News Raum Göppingen » Jebenhausen: Zu schnelle Kurfenfahrt endet mit Unfall
Airbag
Symbolfoto: Mario Obeser

Jebenhausen: Zu schnelle Kurfenfahrt endet mit Unfall

Schwer verletzt musste ein Autofahrer nach einem Verkehrsunfall am Montag, den 29.04.2019, bei Göppingen ins Krankenhaus gebracht werden.
Gegen 19.00 Uhr fuhr der 18-Jährige mit seinem Renault von Jebenhausen in Richtung Bezgenriet. Weil er zu schnell durch eine Kurve fuhr, kam sein Wagen von der Fahrbahn ab. In einem Acker überschlug sich der Renault. Der 18-Jährige erlitt dadurch schwere Verletzungen. Der Rettungsdienst brachte den jungen Fahrer in eine Klinik. Die Polizei ermittelte die Ursache des Unfalls. Sie schätzt den Schaden am Auto auf einen Totalschaden von rund 3.000 Euro.

Als Junge Fahrer bezeichnet die Polizei Fahrer im Alter von 18 bis 24 Jahren. Die Zahl der Jungen Fahrer, die an Unfällen mit Verletzten oder Getöteten beteiligt waren, sinkt seit Jahren fast stetig. Die Zahl solcher Unfälle, die Junge Fahrer verursacht haben, stieg im Jahr 2018 im Vergleich zum Vorjahr um knapp vier Prozent. Insbesondere die Zahlen der Unfälle durch Missachten der Vorfahrt, falsches Überholen und Fahren unter Alkoholeinfluss haben zugelegt. Dagegen sank die Zahl der Unfälle durch zu schnelles Fahren. Für die Polizei bleibt die Gruppe der Jungen Fahrer eine Zielgruppe der Verkehrsprävention.

Anzeige
x

Check Also

Geldautomat

Ulm: Täter sprengen Geldautomaten und flüchten unerkannt

Unbekannte drangen Montagnacht, 24.06.2019, in ein Geldinstitut in Ulm ein, um einen Geldautomaten zu sprengen. Gegen 03.15 Uhr hebelten Unbekannte die Tür an einer Bank ...

Alkohol Kontrolle Promille

Senden/B28: in Leitplanke gefahren und geflüchtet – Polizei ermittelt Unfallflüchtigen

Einen Unfall mit Sachschaden verursachte ein 26-jähriger Pkw-Fahrer am Sonntagvormittag auf der B 28 und flüchtete im Anschluss. Später konnte er durch die Polizei ermittelt ...