Home » Blaulicht-News » Landkreis Augsburg » News Raum Augsburg » Augsburg: Sie wollten helfen und wurden mit Holzstöcken verprügelt
Polizeifahrzeug Vorne
Symbolfoto: Mario Obeser

Augsburg: Sie wollten helfen und wurden mit Holzstöcken verprügelt

Kurz nach Mitternacht, am 01.05.2019, kam es nach einem Missverständnis zu Schlägen, die zwei hilfsbereite Männer einstecken mussten.
Am Mittwoch, gegen 00.15 Uhr waren zwei 18- Jährige mit einer 19- Jährigen in der Pestalozzistraße unterwegs. Im Bereich der niedrigen, einstelligen Hausnummern trafen sie auf eine andere Männergruppe, bestehend aus drei Personen. Ein 23- jähriger aus der Gruppe hatte eine blutende Platzwunde am Kopf und wurde deshalb von den 18- Jährigen und der 19- Jährigen angesprochen. Sie erkundigten sich nach dessen Wohlbefinden und verständigten den Rettungsdienst. Dies führte vermutlich zu einem Missverständnis, weshalb der verletzte 23- Jährige mit Holzstöcken, welche er mutmaßlich von einem Sperrmüllhaufen entnahm, auf die hilfsbereite Personengruppe einschlug. Einer der 18- Jährigen sowie die 19- Jährige wurden leicht verletzt, woraufhin diese Gruppe flüchtete. Die Tatverdächtigen konnten im Bereich noch angetroffen werden.

Nachdem die polizeilichen Maßnahmen abgeschlossen waren, wurde ihnen ein Platzverweis erteilt. Gegen sie wird wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. Zudem bekommt ein 30- Jähriger noch zusätzlich eine Anzeige wegen Verstoß gegen das neue psychoaktive Stoffe Gesetz und Waffengesetz.

Anzeige
WhatsApp chat