Home » Blaulicht-News » Landkreis Unterallgäu » News Raum Memmingen » Lachen: Mann gibt Notfall vor und schlägt dann einen Polizeibeamten
Festnahme
Symbolfoto: BillionPhotos.com - Fotolia

Lachen: Mann gibt Notfall vor und schlägt dann einen Polizeibeamten

In den Nachtstunden des 03.05.2019 rief ein Mann über den Notruf bei der Einsatzzentrale in Kempten an. Er meldete einen angeblichen medizinischen Notfall.
Eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Memmingen fuhr daraufhin das Anwesen des Mitteilers an. Beim Eintreffen der Streifenbesatzung wartete der Mitteiler vor dem Anwesen und versuchte sofort in den Streifenwagen zu steigen. Als Grund gab er an, dass er gern in das Klinikum verbracht werden wollte. Nachdem aber offensichtlich kein medizinischer Notfall vorlag, wurde ihm das Einsteigen in den Streifenwagen verwehrt. Der Mann wurde dann immer aggressiver und beleidigte die Beamten. Als die Streifenbesatzung wieder in ihren PKW stieg, riss der Mann unvermittelt die Türe auf und versetzte einem Polizeibeamten einen Faustschlag ins Gesicht. Er wurde daraufhin zu Boden gebracht und gefesselt. Im Anschluss wurde er aufgrund seines Verhaltens in eine Klinik eingewiesen. Der Polizeibeamte zog sich durch den Faustschlag eine leichte Verletzung an der Lippe zu. Gegen den Mann wird nun wegen tätlichen Angriffs auf einen Polizeibeamten, Sachbeschädigung und Beleidigung ermittelt.

Anzeige
x

Check Also

Notfallhammer

Neu-Ulm: Rauchender PKW in Tiefgarage ruft Einsatzkräfte auf den Plan

Am Samstag, den 12.10.2019, um 17.43 Uhr, wurde der Polizei Neu-Ulm über Rauchentwicklung an einem PKW in einem Parkhaus in der Innenstadt mitgeteilt. Aus dem ...

Absperrband Feuerwehr

Eisenberg: Rund 300.000 Euro beim Brand einer landwirtschaftlichen Maschinenhalle

Am heutigen Sonntagnachmittag, den 13.10.2019, brannte eine Maschinenhalle bei Oberreuten, Landkreis Ostallgäu komplett nieder. Ein Landwirt entdeckte um 13.10 Uhr den Brand in dem freistehenden ...