Home » Blaulicht-News » Landkreis Unterallgäu » News Raum Memmingen » Memmingen: Auseinandersetzung unter Jugendlichen am Bahnhof
Polizei Handschellen Festnahme
Symbolfoto: Pixabay

Memmingen: Auseinandersetzung unter Jugendlichen am Bahnhof

Beim Bahnhof in Memmingen musste die Polizei am 06.05.2019 zu einem handgreiflichen Streit unter mehreren Jugendlichen eilen. Sie musste im Verlauf Pfefferspray einsetzen.
In den Nachmittagsstunden des Montags wurde eine Streifenbesatzung der Autobahnpolizeistation Memmingen von einem Zeugen darauf aufmerksam gemacht, dass es im Bereich des Bahnhofs eine Auseinandersetzung von mehreren Jugendlichen geben würde. Es wurde daraufhin mehrere Streifenbesatzungen zur genannten Örtlichkeit beordert. Vor Ort konnten dann sieben verletzte Jugendliche angetroffen werden.

Die Stimmung war sehr aufgeheizt und der genaue Ablauf konnte zunächst nicht ermittelt werden. Während der Aufnahme mischten sich dann unbeteiligte Jugendliche ein. Gegen diese wurde dann zunächst ein Platzverbot durch die Polizeibeamten ausgesprochen. Diesem kamen sie aber nicht nach und versuchten dann einen bereits festgenommenen Tatverdächtigen weg zu ziehen. Unter Einsatz von Pfefferspray gelang es dem Polizeibeamten die Lage wieder unter Kontrolle zu bringen.

Bei der Widerstandshandlung wurden ein Jugendlicher und ein Polizeibeamter leicht verletzt.

Anzeige
x

Check Also

Türe mit Schraubendreher aufhebeln

Augsburg: Schuhsammlung im Wert von über 3000 Euro gestohlen

Im Zeitraum 10.05.2019, 18.00 Uhr bis 20.05.2019, 15.00 Uhr drang ein bislang unbekannter Täter gewaltsam in das Kellerabteil eines 26-jährigen Schuhsammlers ein. Der Sammler bewohnt ...

Blutentnahme

Neu-Ulm: Radfahrer bei Sturz schwer verletzt

Ein in Neu-Ulm gestürzter Radfahrer verletzte sich nicht nur schwer, er musste auch noch etwas von seinem Blut abgeben. Montagabend, kurz vor 22.30 Uhr, erreichte ...